Vor­stand der Müsche­der Schüt­zen schip­per­te über die Lip­pe

13. Mai 2013
von Redaktion

 

Nach Bus­fahrt und Imbiss folg­te gleich der Höhe­punkt der Tour, eine Kanu­tour auf der Lip­pe von Lipp­borg zurück nach Lipp­stadt. Nach Ein­wei­sung, Anle­gen der obli­ga­to­ri­schen Schwimm­wes­ten und Auf­tei­lung auf die Kanus ging es etwa 8 km durch einen der wohl öko­lo­gisch wert­volls­ten Natur­räu­me nörd­lich des Haarstrangs. Dazu galt es die mode­ra­te Strö­mung zu nut­zen, durch ent­spre­chen­den Pad­del­ein­satz zu unter­stüt­zen und die Kanus in der rich­ti­gen Rich­tung zu hal­ten. Nach zwei Stun­den war das Aben­teu­er dann auch schon wie­der vor­bei. Und man war sich hin­ter­her einig, dass die Lip­pe-Kanu-Tour ein abso­lut tol­les Erleb­nis war, an das man sich sicher auch in zwan­zig Jah­ren noch ger­ne erin­nern wird.

 

Am Abend stan­den dann ein gemüt­li­ches Essen, eine klei­ne „Schüt­zen-Olym­pia­de“ und ein gemüt­li­ches Bei­sam­men­sein auf dem Pro­gramm.

 

Den nächs­ten Mor­gen nutz­ten dann man­che Schüt­zen­schwes­tern und Schüt­zen­brü­der für einen Bum­mel durch den his­to­ri­schen Stadt­kern Lipp­stadts, bevor es gegen Mit­tag wie­der per Bus zurück ins Eulen­dorf ging.