Van­da­lis­mus im Grü­nen Klas­sen­zim­mer

15. Mai 2013
von Redaktion

Vandalismus HerdringenAns­berg Hedrin­gen (Hoch­sauer­land) Unbe­kann­te Täter ver­un­stal­te­ten im Arns­ber­ger Orts­teil Her­drin­gen den Spiel­platz „Grü­nes Klas­sen­zim­mer“, der auf dem Gelän­de der Hein­rich-Kno­che-Schu­le ange­sie­delt ist.

Laut Ralf Schmidt vom Grün­flä­chen­amt der Stadt Arns­berg, der für die Spiel­stät­ten im Stadt­ge­biet zustän­dig ist und das „Grü­ne Klas­sen­zim­mer“ für die Her­drin­ger Kin­der erdacht, geplant und umge­setzt hat, beläuft sich der ange­rich­te­te Scha­den auf ca. 2500 Euro.

Vor dem ver­län­ger­ten Chris­ti-Him­mel­fahrts-Wochen­en­de waren Schü­lern und Kol­le­gen der Schu­le die Schmie­re­rei­en auf den Klet­ter­wän­den und der Tafel im Spiel­be­reich des „Grü­nen Klas­sen­zim­mers“ auf­ge­fal­len. Ein Mit­ar­bei­ter des Grün­flä­chen­am­tes, der am Mitt­woch, 08.05.13 die Außen­flä­che kon­trol­lier­te, ent­deck­te sie eben­falls und hielt die Schä­den im Bild fest.

Grün­flä­chen­amt und Schu­le zei­gen sich über den Van­da­lis­mus mehr als ver­är­gert. Seit ein­ein­halb Jah­ren besteht nun die erneu­er­te und kind­ge­recht aus­ge­stal­te­te Spiel­flä­che auf dem Schul­hof. „Immer wie­der fin­den sich nach dem Wochen­en­de Bier­fla­schen, Scher­ben und Ziga­ret­ten auf dem Schul­hof, die mon­tags erst ein­mal ent­sorgt wer­den müs­sen, bevor der Schul­hof genutzt wer­den kann. Auch Tei­le des Gebäu­des wer­den immer wie­der mit Sprü­chen beschmiert, die dann neu über­ge­stri­chen wer­den müs­sen. Doch das hat­te sich in den letz­ten Mona­ten etwas gebes­sert.“, so die Schul­lei­te­rin Chris­tia­ne Neu­haus. Der neu gestal­te­te Spiel­platz blieb von die­sen Atta­cken bis­her ver­schont. Nun aber wur­de auch davor nicht Halt gemacht. Die Kin­der und Kol­le­gen der Hein­rich-Kno­che-Schu­le waren sehr empört, als sie die gespray­ten Flä­chen auf den Klet­ter­wän­den und der Außen­ta­fel ent­deck­ten. Dabei sind sie nicht die ein­zi­gen Nutz­nie­ßer die­ser Spiel­flä­che, denn nach­mit­tags steht allen Kin­dern des Dor­fes das Spiel­ge­län­de zur Ver­fü­gung. „Gera­de in den war­men Mona­ten nut­zen die Schul- und OGS-Kin­der das Grü­ne Klas­sen­zim­mer beson­ders ger­ne zum Spie­len und Ent­span­nen sowie als klei­ne Rück­zugs­mög­lich­keit in den Pau­sen. Auch die Leh­re­rin­nen hal­ten in die­sem Bereich bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren zur Freu­de der Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab und zu eine Unter­richts­stun­de im Frei­en ab.“, so Neu­haus. Dies ist erst ein­mal nicht mehr mög­lich, da die Tafel voll­kom­men beschmutzt wur­de. Die Rei­ni­gung der Tafel und der ande­ren bun­ten Flä­chen wird sicher­lich sehr schwie­rig wer­den, da bei einer Behand­lung auch die bun­te und sehr anspre­chen­de Hin­ter­grund­ge­stal­tung  der Tür und Klet­ter­wän­de Scha­den neh­men könn­ten.

Dazu Ralf Schmidt: „Wir haben Anzei­ge erstat­tet. Wenn jemand sach­dien­li­che Hin­wei­se zu der Sach­be­schä­di­gung machen kann, kann er sich bei der Poli­zei oder bei mir im Grün­flä­chen­amt unter der Tele­fon­num­mer 02932/964139 mel­den.“

Die Her­drin­ger Kin­der wären dank­bar, wenn man ihre toll aus­ge­stal­te­ten Spiel­flä­che auch als sol­che belas­sen wür­de.