„Uns schickt der Him­mel“ – 72 Stun­den Spaß und Gutes tun mit dem KiJu Neheim

24. April 2013
von Redaktion

Anmel­dung zur 72 Stun­den Akti­on ab sofort für Kids ab 10 Jah­re im KiJu mög­lich

Arns­berg Neheim (Hoch­sauer­land) Im Juni erwar­tet jun­ge Leu­te in Deutsch­land ein ganz beson­de­res High­light, wel­ches man so schnell nicht wie­der ver­ges­sen wird! Der Bund deut­scher kath. Jugend, kurz BDKJ, ruft wie­der zur „72 Stun­den Akti­on“ auf. Im gan­zen Land wer­den sich vom 13. bis 16. Juni 2013 zeit­gleich Grup­pen enga­gie­ren. Der Witz ist – für die Grup­pen ‑Auf­ga­be, kom­plett finan­ziert und umge­setzt über Spen­den und Unter­stüt­zer, hat man genau 72 Stun­den Zeit. Nach der ers­ten Akti­on im Jahr 2001 und der letz­ten Akti­on 2009 nimmt auch das Kin­der- und Jugend­zen­trum „KiJu“ in Neheim wie­der mit einer Akti­ons­grup­pe teil.  2009 gestal­te­te das KiJu eine Son­n­en­ter­as­se für die Bewoh­ner und Besu­cher des Pfle­ge­zen­trums am Johan­ne­s­hos­pi­tal. In die­sem Jahr soll die ganz jun­ge Genera­ti­on bedacht wer­den. So hat sich das KiJu die Nehei­mer „Zwo­ckel­grup­pe“, eine Grup­pe für Kin­der­be­treu­ung in Trä­ger­schaft einer Eltern­in­itia­ti­ve im Pfarr­heim an der Goe­the­stra­ße, als Ziel aus­ge­sucht. Für die Kleins­ten soll hier eine ganz gro­ße Über­ra­schung orga­ni­siert wer­den. Wäh­rend ande­re Akti­ons­grup­pen sonst eher aus fes­ten Mit­glie­der bestehen, ist das Beson­de­re am KiJu, dass jeder zum mit­ma­chen ein­ge­la­den ist! So viel kann ver­ra­ten wer­den: Es wird gebaut, gesägt, gemalt, gewer­kelt, gepflanzt, orga­ni­siert, gesam­melt, gespielt und gefei­ert. Wer also Lust hat sich zu enga­gie­ren, mind. 10 Jah­re oder älter ist und Spaß dar­an hat an einer rich­tig coo­len, gro­ßen Akti­on teil­zu­neh­men, kann sich ab sofort im KiJu näher infor­mie­ren und anmel­den. Wenn die Eltern ein­ver­stan­den sind, gibt es sogar die Mög­lich­keit zu einer Schul­be­frei­ung. Ins­be­son­de­re für älte­re Teil­neh­mer ist auch die Mög­lich­keit einer Teil­nah­me­be­schei­ni­gung inter­es­sant. Für nähe­re Infor­ma­tio­nen ste­hen die Mit­ar­bei­ter des KiJus  ger­ne unter Tel. 02932/24563 zur Ver­fü­gung.