Neue DHL Pack­sta­ti­on in Sun­dern – Pake­te kon­takt­los abho­len und verschicken

16. Juni 2021
von Redaktion

 

 Pack­sta­ti­on ermög­licht beque­men Paket­emp­fang und ‑ver­sand rund um die Uhr
 Bis 2023 steigt Zahl der Pack­sta­tio­nen von rund 7.000 auf rund 12.500 Automaten
 Frei­ge­mach­te Pake­te direkt den Zustel­lern mitgeben

Düsseldorf,Sundern. DHL knüpft das Pack­sta­ti­ons­netz jetzt noch dich­ter und hat eine neue DHL Pack­sta­ti­on an der Sett­me­ckestr. 35 (am LIDL Markt) in Sun­dern in Betrieb genom­men. Kun­den kön­nen dort ab sofort rund um die Uhr ihre DHL Pake­te abho­len und vor­fran­kier­te Sen­dun­gen ver­schi­cken. Die Kapa­zi­tät des neu­en Auto­ma­ten umfasst 72 Fächer und erwei­tert somit die Mög­lich­kei­ten der Kun­den des kon­takt­lo­sen Paket­emp­fangs. Es ist die vier­te DHL Pack­sta­ti­on in Sundern.

Kli­ma­schutz

Beim Lidl markt ist die­se neue DHL-Pack­sta­ti­on in Betrieb genom­men wor­den (Foto: Dorf​in​fo​.de)

Mit den Pack­sta­tio­nen kön­nen DHL-Kun­den ein­fach, bequem und rund um die Uhr Pake­te ver­sen­den und emp­fan­gen. Damit tra­gen sie auch zum Kli­ma­schutz bei: Im Ver­gleich zur Haus­tür-Zustel­lung spart eine Pack­sta­ti­on-Sen­dung auf der letz­ten Mei­le im Durch­schnitt 30 Pro­zent CO2 ein. Denn die Zustel­le­rin­nen und Zustel­ler kön­nen pro Stopp an der Pack­sta­ti­on meh­re­re Dut­zend Pake­te ablie­fern und abho­len. Zudem haben die neue­ren Genera­tio­nen der Pack­sta­ti­on ein wei­ter ent­wi­ckel­tes Ener­gie­kon­zept. Über Solar­pa­nels auf den Auto­ma­ten decken sie ihren eige­nen Ener­gie­be­darf. Sowohl wegen des Umwelt­aspekts als auch auf­grund der hohen Kun­den­nach­fra­ge wird Deut­sche Post DHL das Netz bis 2023 auf über 12.500 Auto­ma­ten ausbauen.

Eine Anmel­dung für den kos­ten­lo­sen Pack­sta­ti­on-Ser­vice ist unter www​.dhl​.de/​p​a​c​k​s​t​a​t​ion mög­lich. Für den Sen­dungs­emp­fang an der Pack­sta­ti­on benö­ti­gen Neu­kun­den die Post & DHL App, die alle Ser­vices rund um das DHL Paket bequem bün­delt. Für das Ver­schi­cken von Päck­chen und Pake­ten an der Pack­sta­ti­on ist kei­ne vor­he­ri­ge Regis­trie­rung erforderlich.
Kun­den kön­nen ihre Päck­chen und Pake­te zudem in den rund 23.500 Filia­len und DHL Paket­shops abge­ben und Sen­dun­gen auch direkt dort emp­fan­gen. Online gekauf­te Ver­sand­mar­ken kön­nen Kun­den mit dem Ser­vice der „Mobi­len Paket­mar­ke“ zudem in Filia­len, DHL Paket­shops, an Pack­sta­tio­nen oder vom DHL Zustel­ler wäh­rend sei­ner Zustell­tour aus­dru­cken las­sen. Der Zustel­ler nimmt das fran­kier­te Paket dann direkt mit.

Stand­ort­su­che

Unter www​.deut​sche​post​.de/​s​t​a​n​d​o​r​t​f​i​n​der kön­nen Post­kun­den nach Ein­ga­be des eige­nen Stand­or­tes die Adres­sen und Öff­nungs­zei­ten der umlie­gen­den Filia­len und Paket­shops sowie die Stand­or­te der Pack­sta­tio­nen abrufen.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu DHL Pack­sta­tio­nen bie­tet die Web­sei­te www​.dhl​.de/​p​a​c​k​s​t​a​t​ion. DHL hat den Pack­sta­ti­on-Ser­vice bereits 2003 als ers­tes Unter­neh­men im deut­schen Markt ein­ge­führt. Schon heu­te kön­nen über 16 Mio. regis­trier­te Kun­den mehr als 7.000 DHL Pack­sta­tio­nen mit rund 700.000 Fächern nut­zen. Die DHL Pack­sta­ti­on ist leicht zu bedie­nen und zumeist rund um die Uhr ver­füg­bar. Immer belieb­ter wird die Pack­sta­ti­on auch dadurch, dass sie sich an zen­tra­len Orten des täg­li­chen Lebens befin­det und Kun­den somit den Paket­emp­fang und ‑ver­sand zum Bei­spiel bequem mit dem Weg zur Arbeit oder dem Lebens­mit­tel­ein­kauf ver­bin­den können.

Durch die Coro­na-Kri­se vie­le neue Packstationen

DHL Pack­sta­tio­nen wer­den immer häu­fi­ger von einer wach­sen­den Kun­den­zahl genutzt. Allein im Jahr 2020 ist die Zahl der regis­trier­ten Kun­den im Ver­gleich zum Vor­jahr im zwei­stel­li­gen Pro­zent­be­reich gewach­sen. Gera­de in der Coro­na-Kri­se haben vie­le Neu­kun­den die Vor­tei­le der Pack­sta­ti­on für sich ent­deckt, da sie ihre Pake­te hier zu jeder Uhr­zeit kon­takt­frei ver­sen­den und emp­fan­gen können.

Der schnel­le wei­te­re Aus­bau des Pack­sta­ti­ons­net­zes ist Teil eines mehr­jäh­ri­gen Digi­ta­li­sie­rungs­pro­gramms, das die Deut­sche Post DHL Group im März 2020 vor­ge­stellt hat. Dabei inves­tiert das Unter­neh­men in neue digi­ta­le Ser­vices und sub­stan­zi­el­le Ver­bes­se­run­gen bereits bestehen­der Lösun­gen im Brief- und Paket­be­reich: www​.dpdhl​.de/​p​o​s​t​-​p​a​k​e​t​-​d​i​g​i​tal .

 

(Quel­le: Deut­sche Post, DHL Group)