Poli­zei­be­richt – Arns­berg, Sun­dern, Ame­cke, Lang­scheid, Mesche­de, Frei­en­ohl, Bri­lon, Mars­berg, Win­ter­berg

27. Januar 2013
von Redaktion

Ein­brü­che in Schu­len in Arns­berg

Arns­berg (Hoch­sauer­land) – In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag (25. -26.01.2013) schlu­gen bis­lang unbe­kann­te Täter an der Adolf-Sau­er-Schu­le (Sauer­stra­ße 1) eine Schei­be im Kel­ler­ge­schoss ein und konn­ten so in das Gebäu­de gelan­gen. Im Schul­ge­bäu­de wur­den meh­re­re Türen und Behält­nis­se auf­ge­bro­chen. Zur Scha­dens­hö­he und zum Die­bes­gut konn­ten noch kei­ne Anga­ben gemacht wer­den. An der angren­zen­den Theo­dor-Heuß-Schu­le (Ehm­sen­stra­ße 3 – 5) wur­de eben­falls ein Fens­ter ein­ge­schla­gen. Hier dran­gen die unbe­kann­ten Täter aber nicht in die Schu­le ein. (Kri)

Ver­such­ter Ein­bruch in Arzt­pra­xis

Arns­berg  Kurz nach Mit­ter­nacht (27.01.2013, 01:08h) ver­such­ten bis­lang drei unbe­kann­te Täter gewalt­sam in eine Arzt­pra­xis an der Stra­ße Zum Schüt­zen­hof ein­zu­drin­gen. Als ein Haus­be­woh­ner ver­däch­ti­ge Geräu­sche an der Kel­ler­tür bemerk­te und die Poli­zei ver­stän­dig­te, flüch­ten die Täter. (Kri)

Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfall­ort

Sun­dern  Am Sams­tag­mit­tag (26.01.2013, 12:15h – 13:15h) beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer einen auf dem Park­platz eines Super­mark­tes am  Sel­sche­der Weg abge­stell­ten Pkw (schwar­zen Audi A4). Der Audi wur­de im Heck­be­reich (Stoß­fän­ger, Heck­klap­pe und Rück­leuch­te) beschä­digt. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten. (Kri)

Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfall­ort

Sun­dern Ame­cke – Lang­scheid. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag (25.01.2013, 23:00 h – 26.01.2013, 09:30 h) kam ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer mit sei­nem Pkw auf der Land­stra­ße 687, zwi­schen Lang­scheid und Ame­cke, in Höhe des Zelt­plat­zes 2, nach links von der Fahr­bahn ab. Dabei kol­li­dier­te der Fahr­zeug­füh­rer mit einer Metall-/Holz­ab­sper­rung zwi­schen dem Rad­weg und der Fahr­bahn. Das unbe­kann­te Fahr­zeug wur­de ver­mut­lich im lin­ken Front­be­reich erheb­lich beschä­digt. Öl und Kühl­flüs­sig­keit lie­fen an der Unfall­stel­le aus. Den­noch ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten. (Kri)

Gefähr­li­cher Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr in Frei­en­ohl

Mesche­de  Ein Anwoh­ner der Haupt­stra­ße hat­te sich über einen Pkw geär­gert, der durch einen schma­len, durch ihn ange­schüpp­ten Schnee­hau­fen zwi­schen Geh­weg und Fahr­bahn gefah­ren war und den Schnee dadurch wie­der auf den Geh­weg gescho­ben hat­te. Der Mann schau­fel­te dar­auf­hin einen etwa 50 bis 60 cm hohen und 25 Meter lan­gen Schnee­hau­fen auf den rech­ten Fahr­strei­fen. Der Fahr­strei­fen war durch das Hin­der­nis an die­ser Stel­le nicht mehr pas­sier­bar. (Kri)

Ver­kehrs­un­fall mit zwei Leicht­ver­letz­ten in Schar­fen­berg

Bri­lon – Ein 43jähriger Pkw-Füh­rer miss­ach­te­te am Sams­tag (26.01.2013, 17:19 h) an der Kreu­zung Franz-Rin­sche-Stra­ße / Obe­re Stra­ße die Vor­fahrt einer 56jährigen Pkw-Füh­re­rin. Es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge, die erheb­lich beschä­digt und abge­schleppt wur­den. Die Pkw-Füh­re­rin und ihr 62jähriger Bei­fah­rer wur­den leicht ver­letzt. (Kri)

Ein­bruch in Alten­heim in Nie­der­mars­berg

Mars­berg  Ein unbe­kann­ter Täter drang zwi­schen Don­ners­tag und Sams­tag (24. – 26.01.2013) gewalt­sam in ein Alten­heim am Brom­ber­weg ein. Der Täter hat­te an drei Fens­tern ver­sucht die­se zu öff­nen. Ein Büro­fens­ter konn­te er schließ­lich öff­nen. Aus dem Büro ent­wen­de­te er Bar­geld und Spi­ri­tuo­sen. (Kri)

Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfall­ort in drei Fäl­len

Win­ter­berg Zwi­schen Frei­tag, 25.01.2013, 17:00 Uhr und Sams­tag  26.01.2013, 10:00 Uhr wur­de ein auf dem Park­platz hin­ter dem Land­schul­heim (Am Wal­ten­berg) abge­stell­ter Pkw (VW/Passat, grau) von einem ande­ren Fahr­zeug beschä­digt (Rie­fen in der Fah­rer­tür). Der Unfall­ver­ur­sa­cher, der mit einem roten Pkw unter­wegs war,  ent­fern­te sich ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten.

Wäh­rend des Flut­licht-Ski­fah­rens hat­te ein Fahr­zeug­füh­rer sei­nen Volvo/XC90, grau, am Fahr­bahn­rand des Wirt­schafts­we­ges hin­ter dem Land­schul­heim Bochum (Am Wal­ten­berg) am Sams­tag­abend (26.01.2013, 18:30h) abge­stellt. Als er gegen 22:10 h zu sei­nem Pkw zurück­kehr­te, war der Pkw hin­ten links beschä­digt (Rück­licht und Stoß­fän­ger) wor­den. Der Unfall­ver­ur­sa­cher hat­te sich vom Unfall­ort ent­fernt, ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten. Es wur­den ledig­lich Plas­tik­split­ter des Front­schein­wer­fers auf­ge­fun­den.

Ein wei­te­rer abge­stell­ter Pkw (Maz­da 323 in blau) wur­de an der Jako­bus­stra­ße, Bres­lau­er Stra­ße durch ein unbe­kann­tes Fahr­zeug beschä­digt. Es ent­stan­den Lack­krat­zer am vor­de­ren lin­ken Kot­flü­gel. Der geschä­dig­te Pkw war in der Zeit von Mitt­woch, 23.01.2013, 18:00 Uhr bis Sams­tag, 26.01.2013, 17:00 Uhr abge­stellt. Auch hier ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten. (Kri)