Nini­vi­ten tauch­ten in Hüs­te­ner Geschich­te ein

27. Mai 2013
von Redaktion

AKD macht his­to­ri­schen Aus­flug in die alte Frei­heit

FOTO: Gespannt lauschen die Teilnehmer den Ausführungen des Ortsheimatpflegers Bernd Rahmann im Trauzimmer des „Haus Hüsten“

FOTO: Gespannt lau­schen die Teil­neh­mer den Aus­füh­run­gen des Orts­hei­mat­pfle­gers Bernd Rah­mann im Trau­zim­mer des „Haus Hüs­ten“

Arns­berg Nie­der­ei­mer (Hoch­sauer­land)   In die­sem Jahr unter­nahm der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te Nie­der­ei­mer e.V. sei­nen His­to­ri­schen Aus­flug in die ehe­ma­li­ge Frei­heit Hüs­ten. Nie­der­ei­mer war über Jahr­hun­der­te hin­weg durch das Kirch­spiel und die Amts­ver­wal­tung mit dem Ort Hüs­ten eng ver­bun­den. An dem geschicht­li­chen Rund­gang nah­men 26 inter­es­sier­te Nini­vi­ten unter der Füh­rung des Hüs­te­ner Orts­hei­mat­pfle­gers Bernd Rah­mann teil. Treff­punkt war die alter­wür­di­ge Petri­kir­che am Markt. Zur Kir­che gab Bernd Rah­mann aus­führ­li­che Erläu­te­run­gen und sogar der Kirch­turm durf­te bestie­gen wer­den. Im Anschluss besuch­ten die Teil­neh­mer das orts­ge­schicht­lich wich­ti­ge „Haus Hüs­ten“, das ältes­te Stein­haus des Ortes aus dem 12. Jahr­hun­dert. Nach der Besich­ti­gung des alten Fried­ho­fes, mit guss­ei­ser­nem Kreuz, Kreuz­weg und Gedenk­stein ging es vor­bei an den bei­den  letzt­ver­blie­be­nen Fach­werk­häu­sern in der Möthe zum ehe­ma­li­gen Juden­fried­hof. Über den eins­ti­gen Pracht­bou­le­vard mit sei­nen groß­zü­gig ange­leg­ten Bür­ger­häu­sern, der heu­ti­gen Hein­rich-Lüb­ke-Stra­ße, besuch­te man im Anschluss das ehe­ma­li­ge Amts­haus. Hier gab Rah­mann Infor­ma­tio­nen zur frü­he­ren Amts­ver­wal­tung bis zur kom­mu­na­len Neu­glie­de­rung im Jah­re 1975. Den letz­ten Stopp, bevor die Füh­rung in einem Lokal am Hüs­ter­ner Markt ende­te, mach­te die Grup­pe an den vier „Stol­per­stei­nen“ vor dem Haus Num­mer 4. Hier leb­te bis zu ihrer Ver­schlep­pung durch die Nazis eine jüdi­sche Fami­lie. Alle Mit­glie­der und Gäs­te des AKD waren, trotz der wid­ri­gen Wet­ter­ver­hält­nis­se, von der Füh­rung durch die alte Frei­heit Hüs­ten begeis­tert. Mit einem klei­nen Prä­sent bedank­te sich der AKD bei Bernd Rah­mann für den lehr­rei­chen Nach­mit­tag.

Det­lev Becker, Nie­der­ei­mer für Dorfinfo.de