Kos­ten­lo­se Atem­gym­nas­tik im NASS

18. April 2013
von Redaktion

Das Frei­zeit­bad NASS bie­tet eine kos­ten­lo­se Atem­gym­nas­tik an der Sali­ne an.

Arns­berg-Hüs­ten (Hoch­sauer­land) Das offe­ne Ange­bot, das es nun bereits seit über drei Jah­ren gibt, umfasst locke­re Dehn- und Atem­übun­gen, die ein wenig an Qui Gong erin­nern. Durch das bewuss­te Atmen und die ver­schie­de­nen Atem­tech­ni­ken (Brust-, Flanken—und Bauch­at­mung), spürt man, wie gut der mikrof­ei­ne Sole­ne­bel den Bron­chi­en tut. Treff­punkt ist jeden Mitt­woch um 8.15 Uhr am NASS. Mit einem klei­nen Spa­zier­gang über die Gro­ße Wie­se geht es zur Sali­ne, nach etwa einer hal­ben Stun­de zurück zum NASS. Dort haben die Gäs­te außer­dem um 9.15 Uhr Gele­gen­heit, an der Sole­gym­nas­tik im Außen­be­cken des NASS, das mit Arns­ber­ger Ther­mal­so­le gefüllt ist, teil­zu­neh­men. Die 32° C war­me Sole stärkt den Kreis­lauf und das Immun­sys­tem. Sie wirkt bele­bend, regt die Durch­blu­tung an und ver­bes­sert die Sauer­stoff­ver­sor­gung. Zudem ent­las­tet der Auf­trieb des Sole­was­sers den Rücken. Das Ange­bot ist im Ein­tritts­preis ent­hal­ten. Sowohl Sole- als auch Atem­gym­nas­tik fin­den bei jedem Wet­ter, außer bei Regen, statt, eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Für die Atem­gym­nas­tik wird beque­me Klei­dung emp­foh­len. Infor­ma­ti­on unter www.nass-arnsberg.de und 02932 475730.