Jah­res­haupt­ver­samm­lung der CDU Hüsten

27. März 2013
von Redaktion

CDU-Hen-Mitgliederversammlung-2012_5458Arns­berg-Hüs­ten (Hoch­sauer­land) Rupert Schul­te bleibt wei­ter­hin Vor­sit­zen­der der CDU Hüs­ten. Auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Orts­uni­on wur­de er für wei­te­re zwei jah­re im Amt bestä­tigt. Neu­er stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der ist nun David Mein­schä­fer. Er löst Kirs­ten Köh­ler ab, die nicht mehr kan­di­dier­te. Die Funk­ti­on des Schrift­füh­rers beklei­det Meinolf Lin­ke. Für die Kas­se ist wei­ter­hin Fer­di Beck­mann zuständig.

Zu Bei­sit­zern wur­den gewählt Win­fired Eick­hoff, Alex­an­dra Hen­ges­bach, Moni­ka Hun­sin­ger, Den­nis Jeche, Lenn­art Klau­ke, Tho­mas Ohl­mey­er, Wil­li Till­mann und Hei­ner Vogel. Kreis­tags­mit­glied Ulla Beck­mann und die Rats­mit­glie­der Wer­ner Ebbert, Gün­ter Goss­ler und Dr. Ger­hard Webers gehö­ren dem Vor­stand kraft Amtes an.

Vor­sit­zen­der Rupert Schul­te zog eine posi­ti­ve Bilanz der Arbeit der ver­gan­ge­nen bei­den Jah­re. Erfreut zeig­ten sich anwe­sen­den CDU-Mit­glie­der über den Zuwachs an jun­gen Mit­glie­dern. Schul­te bedank­te sich bei Rats­mit­glied Dr. Ger­hard Webers, der einen Rund­brief initi­iert hat, durch den Mit­glie­der und inter­es­sier­te Bür­ger mehr­mals im Jahr über aktu­el­le kom­mu­nal­po­li­ti­sche Ereig­nis­se infor­miert werden.

Die CDU habe, so Schul­te, für Hüs­ten viel bewe­gen kön­nen. Alle Initia­ti­ven zur Stei­ge­rung des Orts­teils in der letz­ten Zeit sei­en von den Christ­de­mo­kra­ten aus­ge­gan­gen. Rupert Schul­te nann­te als Bei­spie­le die Befra­gung zur Stei­ge­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät am Hüs­te­ner Markt, die in einem Antrag mün­de­te. Fer­ner ver­wies er auf die Ver­le­gung des Rad­we­ges zwi­schen dem alten Fried­hof und dem Hüs­te­ner Wehr sowie auf den jüngs­ten Antrag zur­Neu­ge­stal­tung der Markt­stra­ße. „Die CDU ist und bleibt der Motor Hüs­tens“, schloss der Vor­sit­zen­de sei­nen Bericht.

Die­ser Mei­nung schloss sich der CDU-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Arns­ber­ger Stadt­rat und Land­tags­ab­ge­or­de­net Klaus Kai­ser an. Er dank­te den Hüs­te­ner CDU-Mit­glie­dern für vie­le gute Ideen, die den Orts­teil nach vorn gebracht hätten.

Rupert Schul­te und Klaus Kai­ser ehr­ten wäh­rend der Ver­samm­lung auch ver­dien­te Mit­glie­der für ihre lang­jäh­ri­ge Par­tei­zu­ge­hö­rig­keit: Franz Vet­ter (50 Jah­re), Heinz Beh­rens, Wil­helm Blu­me, Mar­gret Decker, Hans-Joa­chim Durch­feld, Dr. Klaus Erk, Rein­hard Fri­cke, Adol­fi­ne pape, Heinz Die­ter Schlink­mann und Fried­rich Schnier (alle 40 Jah­re) und Moni­ka Hun­sin­ger (25 Jahre).

Ein Groß­ereig­nis steht für die CDU Hüs­ten am 12. April 2013 an. Dann spricht Bun­des­tags­prä­si­dent Dr. Nor­bert Lam­mert um 19.00 Uhr im Rah­me­ner einer öffent­li­chen Ver­an­stal­tung in der Hüs­te­ner Schützenhalle.