Eröff­nung des Som­mer­les­e­clubs 2015 – Mit­ma­chen lohnt sich!

7. Juli 2015
von Redaktion

Arns­berg. Auch in die­sem Jahr sind pünkt­lich zum Feri­en­be­ginn die Som­mer­les­e­clubs der Stadt­bü­che­rei­en Neheim und Hüs­ten sowie der Schul­stadt­bü­che­rei  Arns­berg gestartet.

Bis jetzt haben sich bereits  280 Arns­ber­ger Schü­le­rin­nen und Schü­ler der wei­ter­füh­ren­den Schu­len und 350 Grund­schul­kin­der zum größ­ten außer­schu­li­schen Lese­för­de­rungs­pro­jekt in Nord­rhein-West­fa­len angemeldet.

Mit „Läuft bei dir” ist das Jugend­wort des Jah­res 2014 als dies­jäh­ri­ges Mot­to aus­ge­wählt wor­den. Und es läuft wirk­lich viel in den Büche­rei­en! Anmel­dun­gen für den Som­mer­les­e­club sind noch wäh­rend der gesam­ten Feri­en mög­lich, ent­we­der per­sön­lich oder online unter www​.som​mer​les​e​club​.de. Die Teil­nah­me am Som­mer­les­e­club ist kos­ten­los. Jedes Mit­glied erhält sei­ne per­sön­li­che Club­kar­te und sein Lese­log­buch. Für alle, die in den Feri­en min­des­tens drei Bücher gele­sen haben, gibt es Zer­ti­fi­ka­te, die als außer­schu­li­sche Leis­tun­gen auf dem Zeug­nis ein­ge­tra­gen wer­den oder posi­tiv in die Deutsch­no­te ein­flie­ßen kön­nen. Die Lese­ak­ti­vi­tä­ten wer­den von den Biblio­theks­mit­ar­bei­te­rin­nen über­prüft und im Lese­log­buch dokumentiert.

Unter­stüt­zung fin­det der Som­mer­les­e­club nicht nur bei RLG und DB Bahn West­fa­len­bus, die den jun­gen Club­mit­glie­dern Bus­ti­ckets für drei Hin- und Rück­fahr­kar­ten inner­halb des Stadt­ge­biets spen­diert haben, son­dern auch bei diver­sen För­der­ver­ei­nen und wei­ter­füh­ren­den Schu­len. Dank die­ser zahl­rei­chen Hil­fen konn­ten vie­le neue, inter­es­san­te Bücher ange­schafft werden.

Enden wird der Som­mer­les­e­club in allen drei Büche­rei­en mit einer Abschluss­ver­an­stal­tung und der anschlie­ßen­den Über­ga­be der Zertifikate.

Dar­über hin­aus bie­tet die Stadt­bü­che­rei Hüs­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem Jugend­zen­trum Hüs­ten  ein abwechs­lungs­rei­ches Ver­an­stal­tungs­pro­gramm wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en an: Jeden Frei­tag­nach­mit­tag fin­det eine beson­de­re Feri­en­ak­ti­on statt, zu der alle Hüs­te­ner Club­mit­glie­der und die Besu­cher des Jugend­zen­trums Hüs­ten herz­lich ein­ge­la­den sind. Auch die­se Ange­bo­te sind entgeltfrei.

Die Besu­cher der ers­ten bis vier­ten Klas­se kom­men eben­falls nicht zu kurz. Es gibt neben dem Som­mer­les­e­club für die wei­ter­füh­ren­den Schu­len noch den „Les­e­club Juni­or“ für die Grundschulen.

Für die „Klei­nen” gel­ten fast die glei­chen Regeln wie für die „Gro­ßen”.  Auch die Juni­or-Mit­glie­der bekom­men einen Club­aus­weis und ein Lese­log­buch, in dem die gele­se­nen Bücher ver­merkt wer­den. Selbst­ver­ständ­lich erhal­ten die Les­e­club-Juni­or-Teil­neh­mer eine Urkun­de und kön­nen an der Abschluss­ver­an­stal­tung teil­neh­men. Die Mit­glied­schaft im Les­e­club Juni­or ist eben­falls kostenfrei.

Bei so vie­len Anrei­zen ist es egal, wie das Wet­ter wäh­rend der Feri­en wer­den wird, es gibt immer einen Grund zum Lesen Und die drei Stadt­teil­bü­che­rei­en hof­fen, dass vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler das Ange­bot der Les­e­clubs nut­zen wer­den und dass die Reso­nanz eben­so groß wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sein wird.