Die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern ist für die Ein­füh­rung des Digi­tal­funks gut vor­be­rei­tet

20. März 2014
von Redaktion

Die Ein­füh­rung eines ein­heit­li­chen Funk­stan­dards für Poli­zei, Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und sons­ti­ge Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen, wie z.B. das Deut­sche Rote Kreuz im Hoch­sauer­land­kreis war Hin­ter­grund für die zahl­rei­chen Tests, die sei­tens der Feu­er­wehr bis­her schon im Stadt­ge­biet Sun­dern durch­ge­führt wur­den. Der HSK ist lan­des­weit die letz­te Regi­on, in der die neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik ein­ge­setzt wird.

 DSCF6335a

Mit Unter­stüt­zung der Poli­zei gab es zunächst  eine theo­re­ti­sche Ein­füh­rung über den Auf­bau des digi­ta­len Funk­net­zes sowie eine Ein­füh­rung in Gerä­te­kun­de für die neu­en Funk­ge­rä­te. Haupt­kom­mis­sar Micha­el Pell­mann, Bezirks­be­am­ter der Poli­zei­wa­che in Sun­dern, hat sich inten­siv mit dem neu­en Sys­tem ver­traut gemacht und führ­te auch die Ein­wei­sung sei­ner hie­si­gen Poli­zei­kol­le­gen durch. Er stell­te den Feu­er­wehr­ka­me­ra­den in Sun­dern die wich­tigs­ten Ände­run­gen und Eigen­schaf­ten des neu­en Funk­sys­tems an der Feu­er­wa­che Sun­dern vor.

 DSCF6343a

Zahl­rei­che Tests im gesam­ten Stadt­ge­biet wur­den absol­viert, um evtl. auf­tre­ten­de Funk­lö­cher jetzt noch im Pro­be­trieb zu erken­nen, bevor es spä­ter in den Real­be­trieb geht. Der Ver­lauf der ver­schie­de­nen Test­auf­ga­ben ver­lief durch­weg posi­tiv, eine Aus­wer­tung der Fra­ge­bö­gen wird aber noch erfol­gen müs­sen. Erst dann steht fest, ob flä­chen­de­cken­de Ver­sor­gung mög­lich ist. Das ana­lo­ge Funk­netz bleibt zunächst auch noch bestehen, so dass auf jeden Fall immer sicher­ge­stellt ist, dass eine Ver­bin­dung zur Feu­er­wehr­leit­stel­le besteht.
DSCF6338a

Erst dann steht fest, ob Ver­bin­dun­gen unter­ein­an­der und zur Leit­stel­le mög­lich sind. Auch wird die Sprach­qua­li­tät der klei­nen hand­li­chen Gerä­te unter ver­schie­de­nen Vor­aus­set­zun­gen noch getes­tet.

DSCF6344a

Das digi­ta­le Funk­netzt gilt als abhör­si­cher. Vor­bei die Zei­ten, wo mit­tels soge­nann­ter Funk­scan­ner die sen­si­blen Funk­sprü­che der Behör­den und  Orga­ni­sa­tio­nen mit Sicher­heits­auf­ga­ben (BOS) abge­hört wer­den konn­te.

 IMG_0320a

Die Kom­mu­ni­ka­ti­on der ein­zel­nen Orga­ni­sa­tio­nen ist nun­mehr ein­fa­cher. Bei dem nun ein­heit­li­chen Sys­tem ist eine Ver­stän­di­gung unter­ein­an­der schnell und ein­fach her­ge­stellt.
FOTOS: Feu­er­wehr Stadt Sun­dern

2014-03-20 Micha­el Har­mann · Pres­se­spre­cher Feu­er­wehr Stadt Sun­dern