Brand­ein­satz in die Gör­lit­zer Stra­ße in Arnsberg-Gierskämpen

19. März 2013
von Redaktion

Arns­berg. (Hoch­sauer­land) Am Nach­mit­tag des 18. März 2013 wur­den gegen 16:30 Uhr zunächst die Haupt- wache und die Tages­wa­che der Feu­er­wehr der Stadt Arns­berg zu einem Brand­ein­satz in die Gör­lit­zer Stra­ße in Arns­berg-Gier­s­käm­pen alar­miert.  Beim Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräf­te brann­te eine Gar­ten­lau­be in einer Klein­gar- ten­an­la­ge. Da das Lösch­was­ser aus einem ent­fern­ten Unter­flur­hy­dran­ten ent­nom- men wer­den muss­te, wur­den zusätz­lich der Lösch­zug Arns­berg und die Lösch­grup­pe Wen­nig­loh über Funk­mel­de­emp­fän­ger alar­miert. Nach Her­stel­lung der Was­ser­ver- sor­gung konn­te der Brand dann schnell von meh­re­ren Ein­satz­trupps, die unter um- luft­un­ab­hän­gi­gem Atem­schutz mit zwei C‑Rohren vor­gin­gen, gelöscht wer­den.  Gefähr­li­che Über­ra­schung wäh­rend der Lösch­ar­bei­ten: Die Ret­tungs­kräf­te fan­den in der Gar­ten­lau­be eine Pro­pan­gas­fla­sche, konn­ten die­se aber recht­zei­tig ins Freie brin- gen, bevor sie auf Grund der Erwär­mung durch das Brand­ge­sche­hen zu einer zusätz­li- chen Gefahr für die Wehr­leu­te wur­de. Nach dem Ablö­schen der pri­mä­ren Brand­nes- ter öff­ne­ten die Ein­satz­kräf­te noch die Holz­de­cke der Gar­ten­lau­be, um wei­te­re Brand- und Glut­nes­ter ablö­schen zu kön­nen.  Nach zwei Stun­den konn­ten die rund 30 Ein­satz­kräf­te den Scha­dens­ort verlassen.

130318-Brand Gartenlaube Arnsberg 001 130318-Brand Gartenlaube Arnsberg 002 130318-Brand Gartenlaube Arnsberg 003