Arns­ber­ger Feu­er­wehr am 06. Mai live im WDR-Fern­se­hen

3. Mai 2013
von Redaktion

Arns­berg / Düs­sel­dorf. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Stadt Arns­berg wird am Mon­tag, den 06. Mai im Rah­men eines knapp zwei­stün­di­gen Live-Auf­tritts in der WDR-Sen­dung „daheim & unter­wegs“ ver­tre­ten sein. Am Mon­tag, den 06. Mai wird der Pres­se­spre­cher der Arns­ber­ger Wehr, Peter Krä­mer, zwi­schen 16:15 Uhr und 18:00 Uhr zusam­men mit einem Ver­tre­ter der Berufs­feu­er­wehr Essen zum The­ma „Feu­er­wehr – kei­ner will mehr löschen“ dem Mode­ra­to­ren-Team Eva Ass­mann und Ste­fan Pin­now Rede und Ant­wort ste­hen.

 

In der Sen­dung geht es vor­dring­lich um die Stra­te­gi­en städ­ti­scher und länd­li­cher Feu­er­weh­ren zur Gewin­nung von Nach­wuchs und damit auch zur Sicher­stel­lung eines zukunfts­fä­hi­gen Brand­schutz- und Hil­fe­leis­tungs­sys­tems. Der Arns­ber­ger Pres­se­spre­cher wird in der live aus­ge­strahl­ten Sen­dung die länd­lich gepräg­ten Feu­er­weh­ren in NRW ver­tre­ten.

 

Die Arns­ber­ger Feu­er­wehr freut sich über die­se bis­lang ein­ma­li­ge Gele­gen­heit, die Belan­ge der Feu­er­weh­ren einer brei­ten Öffent­lich­keit prä­sent zu machen und damit hof­fent­lich auch ein Stück weit zur wei­te­ren Siche­rung der Zukunft der Feu­er­weh­ren in unse­rem Land bei­tra­gen zu kön­nen.