Ver­mut­lich unter Dro­gen­ein­fluss 6‑jähriges Mäd­chen angefahren

8. Dezember 2020
von Redaktion
Sun­dern. Laut Mit­tei­lung der Poli­zei befuhr ein 33-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer aus Sun­dern am Sams­tag gegen 13.45 Uhr die Hache­ner Stra­ße in Rich­tung Sun­dern. Im Bereich der dor­ti­gen Fuß­gän­ger­am­pel beach­te­te er das Rot­licht nicht und erfass­te ein 6‑jähriges Mäd­chen aus Hach­en, wel­ches mit zwei wei­te­ren Mäd­chen die Stra­ße über­que­ren wollte.
Der Pkw kam danach ins Schleu­dern, kam von der Fahr­bahn ab, beschä­dig­te einen Zaun, streif­te ein gepark­tes Fahr­zeug, stieß gegen ein Ver­kehrs­schild und kam an einer Brü­cke zum Stillstand.
Glück­li­cher­wei­se wur­de die 6‑Jährige nur leicht verletzt.
Staats­an­walt­schaft ord­net Blut­pro­be an
Da beim Unfall­ver­ur­sa­cher der begrün­de­te Ver­dacht bestand, dass er unter Alko­hol­ein­fluss und ande­ren berau­schen­den Mit­teln stand, wur­de durch die Staats­an­walt­schaft die Ent­nah­me von Blut­pro­ben angeordnet.
Der Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt. Der Pkw wur­de schwer beschä­digt und muss­te von der Unfall­stel­le abge­schleppt wer­den. (DS)