Täter ver­such­ten Geld­au­to­ma­ten zu spren­gen

14. Januar 2018
von Redaktion

Foto: Dorfinfo.de

Am Sonn­tag, 14.01.2018, in der Zeit zwi­schen 03:30 Uhr und 04:35 Uhr ver­such­ten bis­her unbe­kann­te Täter einen Geld­au­to­ma­ten, der im Ein­gangs­be­reich des Hoch­schul­cam­pus in Lipp­stadt inder Dr.-Arnold-Hueck-Straße auf­ge­stellt war, zu spren­gen.

[map­press mapid=„130”]

Die Täter war­fen einen Gul­ly­de­ckel durch die Ein­gangs­tür und gelang­ten so in den Ein­gangs­be­reich. Anschlie­ßend trans­por­tier­ten sie Gas­fla­schen in den Bereich und leg­ten Zulei­tun­gen von den Gas­fla­schen in den Geld­au­to­ma­ten. Zur Spren­gung selbst kam es nicht. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräf­te der Poli­zei wur­de star­ker Gas­ge­ruch fest­ge­stellt, so dass der Tat­ort vor dem Betre­ten der ers­ten Ein­satz­kräf­te zuerst durch die alar­mier­te Feu­er­wehr gelüf­tet wer­den muss­te. Die Täter ver­schwan­den uner­kannt in unbe­kann­te Rich­tung. Es ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Es ist u.a. zu klä­ren, ob die Täter bei der Tat­aus­füh­rung gestört wur­den und geflüch­tet sind oder ob es aus tech­ni­schen Grün­den nicht zur Spren­gung kam. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Anga­ben zu den Tätern machen kön­nen oder ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben. Infor­ma­tio­nen nimmt die Poli­zei Lipp­stadt unter der Ruf­num­mer 02941 91000 ent­ge­gen. (md)

Wei­te­re aktu­el­le Poli­zei­mel­dun­gen aus dem Kreis Soest

Anröch­te – Ein­bre­cher über­rascht

Am Sams­tag, 13.01.2018, um 20:16 Uhr, drang ein bis­her unbe­kann­ter Täter in das frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­haus in der Uhland­stra­ße ein. Die Haus­be­sit­ze­rin befand sich zu die­sem Zeit­punkt in der Küche des Hau­ses, als der Hund plötz­lich auf­ge­regt bell­te. Als sie dem Grund des Bel­lens nach­ging, bemerk­te sie im Ein­gangs­be­reich eine unbe­kann­te männ­li­che Per­son. Als die­ser die Frau sah, rann­te er sofort davon. Die Frau alar­mier­te die Poli­zei. Sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dungs­maß­nah­men blie­ben erfolg­los. Der Täter war ca. 20 Jah­re alt, wird als süd­län­di­scher Typ beschrie­ben, trug eine dunk­le Sweat­ja­cke mit Kapu­ze, schwar­ze Jeans und Turn­schu­he. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat oder dem Täter machen kön­nen. Zeu­gen mel­den sich unter der Ruf­num­mer 02941 – 91000. (md)

War­stein – Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus

Am Frei­tag, den 12.01.2018, in der Zeit zwi­schen 14:30 Uhr und 21:00 Uhr, dran­gen bis­her unbe­kann­te Täter in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in der Hoch­stra­ße ein. Im Haus stah­len die Täter gezielt einen schwar­zen Spen­den­kas­ten, ähn­lich eines Brief­kas­tens, mit Bar­geld und Spar­bü­chern. Der schwar­ze Holz­kas­ten hing in einem Zim­mer im Ober­ge­schoss des Hau­ses. Die Täter flüch­te­ten uner­kannt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat oder dem Täter machen kön­nen. Zeu­gen mel­den sich unter der Ruf­num­mer 02902 – 91000. (md)

Rüt­hen – Opfer­stock aus der St. Johan­nes Kir­che gestoh­len

Am Frei­tag, 12.01.2018, in der Zeit zwi­schen 11:00 Uhr und 17:45 Uhr drang ein bis­her unbe­kann­ter Täter in die St. Johan­nes Kir­che ein. In der Kir­che, wo zur Weih­nachts­zeit die Krip­pe auf­ge­stellt ist, steht ein „Dan­ken­der Engel” als Opfer­stock. Die­ser Opfer­stock wur­de von den Tätern auf­ge­bro­chen und das Spen­den­geld, eine gerin­ge Men­ge Bar­geld, wur­de gestoh­len. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat oder dem Täter machen kön­nen. Zeu­gen mel­den sich unter der Ruf­num­mer 02902 – 91000. (md)

Rüt­hen – Ver­kehrs­un­fall mit ver­letz­ter Rad­fah­re­rin

Am Frei­tag, den 12.01.2018, gegen 13:10 Uhr befuhr eine 79-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin aus Rüt­hen mit ihrem Pedel­ec (Elek­tro­fahr­rad) den Geh­weg aus Rich­tung Mil­de­stra­ße kom­mend und woll­te fah­ren­der Wei­se den Fuß­gän­ger­über­weg der Stra­ße Sauer­drift über­que­ren. Dies bemerk­te ein 69-jäh­ri­ger PKW-Fah­rer, der mit sei­nem Fahr­zeug die Mil­de­stra­ße in ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tung befuhr, zu spät. Auf dem Fuß­gän­ger­über­weg kam es zum Zusam­men­stoß bei­der Ver­kehrs­teil­neh­mer. Die Rad­fah­re­rin kam hier­bei zu Fall und ver­letz­te sich leicht. Sie woll­te sich selbst­stän­dig in ärzt­li­che Behand­lung bege­ben. Es ent­stand ins­ge­samt gerin­ger Sach­scha­den.

Soest – Unbe­kann­te zün­de­ten Müll­con­tai­ner an

Am Sonn­tag, 14.01.2018, gegen 02:00 Uhr zün­de­ten bis­her unbe­kann­te Täter auf dem Gelän­de der Johan­nes Grund­schu­le in der Ham­bur­ger Stra­ße meh­re­re Müll­ton­nen an. Ins­ge­samt wur­den fünf gro­ße Müll­con­tai­ner und vier Müll­ton­nen beschä­digt. Dar­über hin­aus wur­den durch das Feu­er eben­falls ein angren­zen­der Stra­ßen­baum und eine Stra­ßen­la­ter­ne beschä­digt. Das Feu­er muss­te durch die alar­mier­te Feu­er­wehr gelöscht wer­den. Es ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se zu den Tätern geben kön­nen. Zeu­gen mel­den sich bei der Poli­zei in Soest unter der Ruf­num­mer 02921 – 91000. (md)

Soest – Ein­bruch in Büro­con­tai­ner

In der Zeit von Frei­tag, 12.01.2018, 21:00 Uhr und Sams­tag, 13.01.2018, 06:50 Uhr, dran­gen bis­her unbe­kann­te Täter in einen Büro­con­tai­ner auf dem Gelän­de einer Fir­ma im Säl­z­er­weg ein. Die Täter gelang­ten durch ein Küchen­fens­ter in den Büro­con­tai­ner und durch­wühl­ten anschlie­ßend die Büro­räu­me nach Bar­geld und ande­ren Wert­ge­gen­stän­den. Ent­wen­det wur­de ledig­lich eine gerin­ge Men­ge Bar­geld. Der ange­rich­te­te Scha­den war deut­lich höher. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se zu den Tätern geben kön­nen. Zeu­gen mel­den sich bei der Poli­zei in Soest unter der Ruf­num­mer 02921 – 91000. (md)

Soest – gepark­ten PKW beschä­digt

In der Zeit von Frei­tag, 12.01.2018, 15:00 Uhr, auf Sams­tag, 13.01.2018, 12:00 Uhr beschä­dig­te ein bis­her unbe­kann­ter Täter einen gepark­ten PKW auf der Kor­ba­cher Stra­ße in Höhe der Haus­num­mer 8. Der Täter hat gegen die Fah­rer­tür des blau­en VW Golf getre­ten und die­se deut­lich ein­ge­dellt. Der ent­stan­de­ne Scha­den beträgt ca. 500 Euro. Die Poli­zei sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se zu dem Täter geben kön­nen. Zeu­gen mel­den sich bei der Poli­zei in Soest unter der Ruf­num­mer 02921 – 91000. (md)