Raub­über­fall mit Schuss­waf­fe

27. Februar 2013
von Redaktion
Polizei im Einsatz

Poli­zei im Ein­satz

Lipp­stadt (Kreis Soest) Am Diens­tag, kurz nach 23:00 Uhr, wur­de auf dem Park­platz hin­ter der Tanz­schu­le „Neit­zke” an der Bahn­hofstras­se ein 54jähriger Lipp­städ­ter Opfer eines Rau­bes. Der Ange­stell­te eines Wett­bü­ros auf der Cap­pel­stras­se hat­te um 23:00 Uhr das Geschäft ver­las­sen, und begab sich auf den Weg über die Bahn­hofstras­se zu sei­nem Fahr­zeug. Die Ein­nah­men führ­te er in einer schwar­zen Stof­f­um­hän­ge­ta­sche ohne Auf­druck mit. Als er sein Fahr­zeug auf­schloss, näher­te sich von hin­ten ein Mann, der ihm den Lauf einer Schuss­waf­fe an die Schlä­fe hielt. Unter Andro­hung von Gewalt for­der­te die­ser die Her­aus­ga­be des Gel­des. Der Geschä­dig­te bemerk­te jetzt am PKW einen zwei­ten Täter, der sich aller­dings pas­siv ver­hielt, und auch nicht sprach. Der bewaff­ne­te Täter nahm dem Geschä­dig­ten die Umhän­ge­ta­sche von der Schul­ter. Anschlie­ßend lie­fen die bei­den Täter mit der Umhän­ge­ta­sche in Rich­tung Hos­pi­tal­stras­se davon. Die­se kön­nen wie folgt beschrie­ben wer­den: Der ers­te Täter ist cir­ca 20 – 22 Jah­re alt, Deut­scher, cir­ka. 170 Zen­ti­me­ter groß und schlank, er trug eine schwar­ze Base­ball­kap­pe, vor­ne mit roten Buch­sta­ben „NY”, wei­ter eine schwar­ze Base­ball-Jacke mit roter Brust­auf­schrift „New York”, schwar­ze Leder­hand­schu­he, eine dunk­le Jog­ging­ho­se sowie wei­ße Turn­schu­he. Der zwei­te Täter ist eben­falls cir­ca 20 – 22 Jah­re alt, 160 – 165 Zen­ti­me­ter groß, ver­mut­lich Deut­scher, schlank, glei­che Müt­ze wie der ers­te Täter,  dunk­le Base­ball­ja­cke mit dem Bild eines „Büf­fels” auf der Brust und dar­un­ter der rote Schrift­zug „Buf­fa­lo”, ver­mut­lich Woll­hand­schu­he, eine dunk­le Jog­ging­ho­se sowie schwar­ze Turn­schu­he. Die Kri­mi­nal­po­li­zei sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se auf die beschrie­be­nen Täter geben kön­nen, oder die Tat beob­ach­tet haben. Hin­wei­se an Tele­fon 02941–91000. (js)