Poli­zei­be­richt am Sonn­tag aus Olpe

16. Juni 2013
von Redaktion

Sach­be­schä­di­gun­gen an meh­re­ren Pkw in Olpe

 

In der Olper Innen­stadt wur­den in der Nacht zu Sams­tag meh­re­re Pkw durch bis­her unbe­kann­te Täter zer­kratzt. So wur­den jeweils 2 Pkw in der Maria-The­re­sia-Str und in der Fried­rich­str. mit einem spit­zen Gegen­stand beschä­digt. Die Poli­zei bit­tet um Hin­wei­se.

 

 

II. Bereich Atten­dorn / Fin­nen­trop

 

Ver­kehrs­un­fall mit Trun­ken­heit

 

Am Sams­tag­mor­gen, gegen 06:15 h, befuhr eine 26jährige Pkw-Fah­re­rin aus Atten­dorn den Wal­den­bur­ger Weg Rtg. Wal­den­bur­ger Bucht. Auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit geriet sie gegen einen gepark­ten Pkw. Durch den Auf­prall wur­de ihr 27jähriger Bei­fah­rer aus Atten­dorn leicht ver­letzt. Bei der Unfall­auf­nah­me wur­de dann fest­ge­stellt, dass sie erheb­lich unter Alko­hol­ein­fluss stand. Es wur­de eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt und der Füh­rer­schein sicher­ge­stellt.

 

 

Ver­kehrs­un­fall mit Krad­fah­rer

 

Am Frei­tag, gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 20jähriger Krad­fah­rer aus Sie­gen die Hel­de­ner Str. in Atten­dorn. Dabei über­fuhr er nach Aus­sa­ge eines Zeu­gen einen grö­ße­ren Stein, der auf der Fahr­bahn lag. Der Krad­fah­rer ver­lor die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug und schleu­dert nach rechts gegen die Leit­plan­ke. Er prall­te mit dem Ober­kör­per gegen einen Leit­plan­ken­pfos­ten, ver­letz­te sich dabei und muss­te im Kran­ken­haus behan­delt wer­den.

 

Tre­sor bei Fir­men­ein­bruch ent­wen­det

 

Vom 14.06. auf den 15.06.2013 dran­gen Unbe­kann­te gewalt­sam in eine Fir­ma in Atten­dorn-Meck­ling­hau­sen ein. Hier wur­de eine erheb­li­che Anzahl an Kup­fer­elek­tro­den ent­wen­det. Des wei­te­ren nah­men die Täter einen Tre­sor mit. Der Scha­den wird mit  5000  Euro bezif­fert.

 

 

III. Bereich Len­ne­stadt / Kirch­hun­dem

 

Ver­such­ter Tages­woh­nungs­ein­bruch in Herrn­trop

 

Bis­her unbe­kann­te Täter nutz­ten die kur­ze Abwe­sen­heit eines Haus­be­sit­zers in Kirch­hun­dem-Herrn­trop aus und ver­such­ten, am Frei­tag zwi­schen 17:45 h und 18:45 h die Haus­tür auf­zu­he­beln. Auf­grund der Sta­bi­li­tät der Holz­tür gelang dies jedoch nicht. Zurück blieb aber ein Scha­den durch den Hebel­ver­such.

 

 

Ver­kehrs­un­fall­flucht in Hal­ber­bracht

 

Ein bis­her unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer fuhr am Frei­tag gegen 18:40 h in der Hal­ber­brach­ter Str. / Einm. Im Hölz­chen gegen einen Schil­der­mast. Der Mast wur­de leicht ver­bo­gen, das dar­an befes­tig­te Ver­kehrs­zei­chen fiel zu Boden. Da der Pkw-Fah­rer flüch­te­te bit­tet die Poli­zei um Hin­wei­se.

 

 

Ein­bruch in Ein­fa­mi­li­en­haus, wei­te­re Tat durch auf­merk­sa­me Nach­ba­rin ver­ei­telt

 

Eine auf­merk­sa­me Nach­ba­rin beob­ach­te­te am Sams­tag gegen 16.00 Uhr drei Män­ner, die sich auf der Rück­sei­te eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in Kirch­hun­dem-Hofol­pe auf­hiel­ten. Eine die­ser Per­so­nen war im Begriff, die her­un­ter­ge­las­se­nen Roll­la­den der Ter­ras­sen­tür hoch zu schie­ben. Als die Täter die Zeu­gin bemerk­ten, ergrif­fen sie die Flucht in Rich­tung Anto­ni­us­str..

Wie sich spä­ter erst her­aus­stell­te, war es den ver­däch­ti­gen Per­so­nen zuvor gelun­gen, ins zur Zeit unbe­wohn­te Nach­bar­haus ein­zu­bre­chen. Dort öff­ne­ten sie diver­se Behält­nis­se. Ob und wel­che Beu­te sie mach­ten, steht noch nicht fest.

Die Poli­zei fragt, wer am Sams­tag­nach­mit­tag drei dun­kel geklei­de­te Män­ner oder evtl. ver­däch­ti­ge Fahr­zeu­ge im Orts­be­reich Hofol­pe bemerkt hat? Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Len­ne­stadt unter der Ruf­num­mer 02723/9269–0.

 

 

Sozia bei Motor­rad­un­fall ver­letzt

 

Ein 54jähriger Motor­rad­fah­rer befuhr am Sams­tag­nach­mit­tag die kur­ven­rei­che Stre­cke „Hohe Bracht“ in Rich­tung Bil­stein. Auf der anstei­gen­den Stre­cke rutsch­te er in einer Rechts­kur­ve bei nas­ser, unebe­ner Fahr­bahn über das Vor­der­rad und stürz­te. Bei dem Sturz zog sich sei­ne 47jährige Sozia eine Ver­let­zung am Unter­arm zu. Sie wur­de in Kran­ken­haus ver­bracht, dass sie nach ambu­lan­ter Behand­lung ver­las­sen konn­te. Der Sach­scha­den am Motor­rad beträgt 300 Euro.