Poli­zei fin­det tat­ver­däch­ti­gen Fried­hofs­dieb – Zeu­gen ent­deck­ten Diebesgut

23. Juli 2021
von Redaktion
Arns­berg / Mesche­de.  Im Som­mer 2020 kam es auf dem Frei­enoh­ler Fried­hof ver­mehrt zu Dieb­stäh­len von Grab­schmuck. Ermitt­lun­gen führ­ten die Poli­zei zu
einem 28-jäh­ri­gen Mann aus Arnsberg.

Die­bes­beu­te zurückgelassen

Bereits seit Febru­ar ermit­telt die Poli­zei gegen den Mann. Bei sei­nem Umzug von Frei­enohl nach Arns­berg ließ der Mann ver­meint­li­che Die­bes­beu­te im Kel­ler zurück. Zeu­gen infor­mier­ten die Poli­zei. Bei den Gegen­stän­den han­del­te es sich um Metall­fi­gu­ren, Buch­sta­ben und Kreu­ze, wel­che über­wie­gend vom Frei­enoh­ler Fried­hof stamm­ten. Zudem fan­den die Beam­ten diver­se Bau­stel­le­nuten­si­li­en wie z.B. Leuchten.

Hin­wei­se auf Ein­brü­che in die Salusklinik

Des Wei­te­ren erga­ben sich Hin­wei­se, dass der Mann ver­mut­lich des Öfte­ren in die ver­las­se­ne Salus­kli­nik in Arns­berg-Oeven­trop ein­ge­bro­chen war. Bei der Durch­su­chung der Woh­nung fan­den die Beam­ten wei­te­res, mög­li­ches Die­bes­gut sowie gerin­ge Men­gen an Dro­gen. Die Gegen­stän­de stam­men ver­mut­lich von wei­te­ren Fried­hö­fen. Gegen den Mann wur­de ein Straf­ver­fah­ren eingeleitet.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)