Geschäfts­mann bedroht und gefesselt

16. April 2013
von Redaktion

Polizei im Einsatz

Poli­zei im Einsatz


Hagen/​Hemer/​Iserlohn  Bis­lang unbe­kann­te Täter haben am Sonn­tag­abend (14.04.2013) einen Geschäfts­mann aus Her­de­cke über­fal­len. Der 48-Jäh­ri­ge ist Betrei­ber meh­re­rer Post­fi­lia­len, u.a. in Hagen-Eil­pe und in Wit­ten. Am Sonn­tag­abend hat­te er sei­nen PKW gegen 22.00 Uhr an der Bahn­hof­stra­ße in Hagen geparkt. Als er gera­de aus­ge­stie­gen war, hielt ein dunk­les Fahr­zeug hin­ter ihm an. Zwei unbe­kann­te Män­ner stie­gen aus, bedroh­ten ihn mit einer Pis­to­le und zwan­gen ihn, ein­zu­stei­gen. Dabei könn­te es sich um ein Fahr­zeug in der Form eines Kas­ten­wa­gens oder Vans gehan­delt haben. Im Font des PKW, hier saß ein drit­ter Täter, eröff­ne­te man ihm, dass bekannt sei, dass er der Betrei­ber von meh­re­ren Post­fi­lia­len sei, dass man die­se jetzt anfah­ren wer­de und er dort das vor­han­de­ne Geld aus­hän­di­gen müs­se. Die Fahrt ging zunächst zur Post­fi­lia­le im Ein­kaufs­zen­trum in Hagen-Eil­pe und anschlie­ßend von dort zur Post­fi­lia­le in der Sto­cku­mer Stra­ße in Wit­ten. Nach­dem das Opfer in bei­den Filia­len den Tre­sor öff­nen muss­te und die Täter das Bar­geld erbeu­tet hat­ten, fuh­ren sie mit dem 48-Jäh­ri­gen in Rich­tung Hemer. Im Bereich Land­hau­ser Straße/​Deipensiepenstraße stopp­ten sie schließ­lich und lie­ßen ihr Opfer mit auf dem Rücken gefes­sel­ten Hän­den am Stra­ßen­rand zurück. Nach­dem er mehr­fach ver­geb­lich ver­sucht hat­te, vor­bei­fah­ren­de Auto­fah­rer auf sich auf­merk­sam zu machen, bemerk­te schließ­lich ein Bus­fah­rer sein auf­fäl­li­ges Ver­hal­ten. Er hielt an und benach­rich­tig­te die Poli­zei. Bei den flüch­ti­gen Tätern han­delt es sich um zwei Schwarz­afri­ka­ner. Einer mit schlan­ker Figur der zwei­te deut­lich dicker. Der hell­häu­ti­ge Mann hat­te eben­falls eine schlan­ke Figur.

Zeu­gen, die in der frag­li­chen Nacht im Bereich Eil­per Zen­trum in Hagen bzw. Sto­cku­mer Stra­ße in Wit­ten oder Land­hau­ser Str/​Deipensiepenstraße in Hemer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter Tel.: 02331/ 986 2066 mit der Hage­ner Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.