Eine Tote bei Wohnausbrand

18. Februar 2013
von Redaktion

feuerwehr-1524Drol­s­ha­gen (Kreis Olpe)  Am Sonn­tag­mor­gen,  17.2.2013gegen 11.18 Uhr, bemerk­ten Nach­barn eine Rauch­ent­wick­lung an einem Wohn­haus im Orts­teil Feld­manns­hof. Ein­satz­kräf­te von Poli­zei und Feu­er­wehr wur­den alar­miert. Ers­te ein­tref­fen­de Poli­zei­be­am­te stell­te fest, dass ein älte­res Wohn­ge­bäu­de kom­plett in Flam­men stand. Auch eine angren­zen­de Scheu­ne hat­te bereits Feu­er gefan­gen und brann­te. Auf­grund des Brand­aus­ma­ßes war ein Betre­ten des Hau­ses nicht mehr mög­lich. Ein­zi­ge Bewoh­ne­rin des Hau­ses ist eine 86-jäh­ri­ge Dame. Sie wur­de zunächst ver­misst. Nach Been­di­gung der Lösch­ar­bei­ten wur­de eine Per­son tot im Brand­schutt auf­ge­fun­den. Zur Zeit ist noch nicht abschlie­ßend geklärt, ob es sich hier­bei um die Ver­miss­te han­delt. Die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che laufen.