Ange­trun­ke­ner fährt gegen Ver­kehrs­zei­chen und wei­te­re Berichte

1. März 2013
von Redaktion

In der Nacht auf Frei­tag kam ein 46-jäh­ri­ger Auto­fah­rer gegen 23.30 Uhr von der Freu­den­ber­ger Stra­ße bei Rothe­müh­le ab und kol­li­dier­te mit einem Ver­kehrs­zei­chen. Der Schil­der­mast des Ver­kehrs­zei­chens, das die erlaub­te Höchst­ge­schwin­dig­keit mit 70 km/​h am Orts­aus­gang Rothe­müh­le anzeigt, wur­de dabei kom­plett umge­knickt. Der 46-Jäh­ri­ge fuhr anschlie­ßend noch ein Stück wei­ter, sein Pkw blieb dann aber am Fahr­bahn­rand schwer beschä­digt lie­gen. Die ein­ge­setz­te Poli­zei­strei­fe bemerk­te bei dem unver­letz­ten Fah­rer eine deut­li­che Alko­hol­fah­ne. Ein Alko­hol­vor­test an der Unfall­stel­le ergab dann auch 1,4 Pro­mil­le. Daher nah­men ihn die Beam­ten mit zur Wache, wo er eine Blut­pro­be abge­ben muss­te. Außer­dem stell­ten sie hier sei­nen Füh­rer­schein sicher. Sein Auto, das durch den Auf­prall vor­ne stark ein­ge­drückt wur­de, war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te von der Unfall­stel­le abge­schleppt werden.

 

Bereich Atten­dorn / Finnentrop

Schmuck und Bar­geld bei Ein­bruch entwendet

 

Unbe­kann­te Täter bra­chen in der Zeit zwi­schen Diens­tag­abend und Don­ners­tag­nach­mit­tag in eine Woh­nung in einem Mehr­fa­mi­li­en­wohn­haus im Atten­dor­ner Renn­ofen­weg ein. Die Ein­bre­cher hebel­ten die Ter­ras­sen­tür auf und stie­gen in die Woh­nung ein. Im Innern durch­such­ten sie sämt­li­che Schrän­ke nach Die­bes­gut und lie­ßen Schmuck und Bar­geld im Wert von eini­gen tau­send Euro mitgehen.

Im glei­chen Tat­zeit­raum stie­gen Unbe­kann­te in eine ande­re Woh­nung im glei­chen Haus ein (Sie­he Pres­se­mel­dung vom 27.02.13). Auf­grund der glei­chen Tat­zeit und Arbeits­wei­se geht die Poli­zei davon aus, dass es sich um den­sel­ben oder die­sel­ben Täter handelt.

 

Bereich Len­ne­stadt / Kirchhundem

 

Con­tai­ner aufgebrochen

 

In der Nacht zu Frei­tag bra­chen unbe­kann­te Täter zwei Über­see­con­tai­ner auf einem Fir­men­ge­län­de im Gewer­be­ge­biet „Chris­ti­nen­hüt­te“ in Meg­gen auf. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen wur­de jedoch nichts ent­wen­det. Bei dem Auf­bruch beschä­dig­ten die Täter zwei Vor­hän­ge­schlös­ser an den Containern