E‑Bike stößt mit Fuß­gän­ge­rin Zusam­men

20. August 2020
von Redaktion

Unfall in der Fair­ness­zo­ne auf dem Ruhr­rad­weg

Arns­berg. Laut Mel­dung der Poli­zei stieß am Diens­tag in der Fair­ness­zo­ne auf dem Ruhr­tal­rad­weg, im Bereich des „R‑Cafés”, eine E‑Bikerin mit einer Fuß­gän­ge­rin zusam­men. Bei­de Frau­en muss­ten mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus.
Zu schnel­les E‑Bike für den Rad­weg 
Bei dem Fahr­rad han­delt es sich um ein Klein­kraft­rad, da durch die elek­tri­sche Tritt­un­ter­stüt­zung eine Geschwin­dig­keit bis 45km/h erreicht wer­den kann. Auf­grund der hohen Geschwin­dig­keit müs­sen die­se E‑Bikes auf der Stra­ße fah­ren. Die Nut­zung von Rad­we­gen ist ver­bo­ten.
Nach ers­ten Erkennt­nis­sen fuhr die Frau aus Ahlen gegen 16.45 Uhr mit ihrem E‑Bike auf dem Rad­weg in Rich­tung Möhne­e­in­mün­dung. Eine 66-jäh­ri­ge Wer­le­rin ging zu Fuß in die­sel­be Rich­tung. Bei der Vor­bei­fahrt streif­te die Rad­fah­re­rin die Fuß­gän­ge­rin. Bei­de Frau­en stürz­ten. Der Ret­tungs­dienst brach­te die Ver­letz­ten in ein Kran­ken­haus.