Nach­wuchs­ki­cker im Kreishaus

28. März 2013
von Redaktion

Die Fußballer vom Borras Park FC aus Wrexham und ihre Betreuer besuchten das Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Die Fuß­bal­ler vom Bor­ras Park FC aus Wrex­ham und ihre Betreu­er besuch­ten das Lüden­schei­der Kreis­haus. Foto: Hen­drik Klein/​Märkischer Kreis


Es gehört schon zur Tra­di­ti­on, dass die Nach­wuchs­fuß­bal­ler vom Bor­ras Park FC aus Wrex­ham bei ihrem Besuch in Plet­ten­berg dem Land­rat ihre Auf­war­tung machen. Ein­mal in so einem Sta­di­on als Pro­fi spie­len: Das wer­den sich die Nach­wuchs­fuß­bal­ler vom Bor­ras Park FC gedacht haben, als sie sich den Signal-Idu­na-Park, die Hei­mat des BvB, in Dort­mund anse­hen durf­ten. Der Abste­cher nach Dort­mund war sicher ein High­light im Besuchs­pro­gramm der 34 Jugend­li­chen und zehn Erwach­se­nen aus dem Wrex­ham Coun­ty Borough, dem Part­ner­schafts­kreis des Mär­ki­schen Krei­ses in Wales. Die Jung­ki­cker der U 12 und U 14 Mann­schaft sind zu Gast bei ihren Freun­den vom TuS Plet­ten­berg 91/55 e.V.
Seit mehr als 30 Jah­ren besteht die Ver­bin­dung zwi­schen den bei­den Ver­ei­nen. „Sie ist damit eine der erfolg­reichs­ten und bestän­digs­ten Kon­tak­te der Part­ner­schaf­ten des Mär­ki­schen Krei­ses mit dem Wrex­ham Coun­ty Borough“, so Land­rat Tho­mas Gemke beim Besuch der Nach­wuchs­ki­cker im Lüden­schei­der Kreis­haus. Mehr als 600 Mit­glie­der jedes Ver­eins haben in die­ser Zeit schon an den gegen­sei­ti­gen Aus­tau­schen teilgenommen.
Für den Erfolg sei wohl auch ent­schei­dend, dass die Gast­ge­ber in Plet­ten­berg und die Eltern in Wrex­ham bereit sind, die jewei­li­gen Gäs­te aus den Part­ner­krei­sen auf­zu­neh­men und ihre Gast­freund­schaft anzu­bie­ten. „Die­se Bereit­schaft darf man nicht als selbst­ver­ständ­lich hin­neh­men und wir soll­ten dafür dank­bar sein“, so der Land­rat. Die Wei­ter­ent­wick­lung und Stär­ke der Ver­bin­dung sei zum gro­ßen Teil auch auf die­je­ni­gen zurück­zu­füh­ren, die immer wie­der viel Zeit und Mühe dar­auf ver­wen­den, die­se Aus­tausch­be­su­che vor­zu­be­rei­ten und durch­zu­füh­ren – näm­lich die Grup­pen­lei­ter auf bei­den Sei­ten. „Ohne sie lie­ße sich so etwas nur schwer ver­wirk­li­chen. Ich möch­te daher die­se Gele­gen­heit nut­zen, ihnen ein ganz spe­zi­el­les Dan­ke­schön zu sagen.“ Zum Besuchs­pro­gramm der Nach­wuchs-Fuß­bal­ler vom Bor­ras Park FC gehör­ten unter ande­rem ein Emp­fang im Plet­ten­ber­ger Rat­haus, ein Aus­flug zum Movie Park, ein Bow­lin­ga­bend, Schwim­men im Aqua­Ma­gis und natür­lich das sport­li­che Kräf­te­mes­sen auf dem Fußballplatz.