Kon­zert des VHS-Kammerorchesters

22. September 2014
von Redaktion

Alte­na. Seit über 50 Jah­ren ist es ein fes­ter, musi­ka­li­scher Bestand­teil der VHS Len­ne­tal: das Kam­mer­or­ches­ter der Bil­dungs­in­sti­tu­ti­on ging es aus einem Kurs für Barock­mu­sik her­vor und stand lan­ge unter der Lei­tung sei­ner legen­dä­ren Grün­de­rin, der Gei­ge­rin und her­aus­ra­gen­den Musik­päd­ago­gin Lui­se Itz­stein-Land­au, ehe Mat­thi­as Hoff­mann und seit 1993 Sebas­ti­an Hoff­mann die Lei­tung des Ensem­bles  über­nah­men. Und seit eben­falls über 50 Jah­ren gehört das Herbst­kon­zert des Kam­mer­or­ches­ters zum tra­di­tio­nel­lem Kul­tur­ange­bot der Stadt Alte­na. Nach­dem die Aula der  beruf­li­chen Schu­len wegen Bau­fäl­lig­keit nicht mehr genutzt wer­den konn­te, fin­det das Kon­zert seit eini­gen Jah­ren in den archi­tek­to­nisch ungleich anspre­chen­de­ren Räum­lich­kei­ten der Burg Holtz­brinck statt. Am kom­men­den Sams­tag, dem 27.. Sep­tem­ber  wid­met sich das VHS-Kam­mer­or­ches­ter ab 20 Uhr im Saal der Burg Holtz­brinck  ganz Kom­po­nis­ten aus unse­rem süd­li­chem Nach­bar­land Öster­reich: ein klei­nes, heu­te poli­tisch unbe­deu­ten­des Land, daß eine gan­ze Armee begab­tes­ter Kom­po­nis­ten her­vor­ge­bracht hat: Vater und Sohn Mozart, die Brü­der Haydn, Franz Schu­bert, Johann Strauss, Franz Léhar .. um nur eini­ge zu nen­nen. Alle kön­nen am kom­men­den Sams­tag natür­lich nicht  vor­ge­stellt wer­den und so hat das Ensem­ble um Kon­zert­meis­ter Sebas­ti­an Hoff­mann vier Wer­ke öste­rei­chi­scher Kom­po­nis­ten aus­ge­sucht: ein Con­cer­to gros­so des Barock­meis­ters Georg Muf­fat, das klang­lich deli­ka­te Kon­zert für Cem­ba­lo und Vio­la des Haydn-Bru­ders Micha­el, eine der drei soge­nann­ten „Salz­bur­ger Sin­fo­nien” des Jahr­tau­send­ge­nies Wolf­gang Ama­dé Mozart sowie die beschwingt-roman­ti­sche Strei­cher­s­e­re­na­de des eigent­lich als Ope­ret­ten­kom­po­nist bekann­ten Oscar Straus. Durchs Pro­gramm führt wie gewohnt kennt­nis – und anek­do­ten­reich Orches­ter­lei­ter Sebas­ti­an Hoff­mann, der gemein­sam mit der Wer­doh­ler Kan­to­rin Mari­on Jeß­egus auch einen Solo­part im Haydn-Kon­zert über­nimmt. Der Ein­tritt zu dem die­ses Jahr „Felix aus­tria!” beti­tel­tem Hebst­kon­zert des Kam­mer­or­ches­ters der VHS Len­ne­tal kos­tet 10 Euro, die Ver­an­stal­tung beginnt um 20 Uhr.