Hoch­was­ser­vor­sor­ge- und -manage­ment­kon­zept 6. Arbeits­grup­pen­sit­zung „Hoch­was­ser­schutz”

17. April 2013
von Redaktion

fin­det am 25. April statt
Men­den (Mär­ki­scher Kreis) Im August 2012 wur­de im Aus­schuss für Umwelt, Pla­nen und Bau­en der von der Ver­wal­tung vor­ge­leg­te Ent­wurf des Hoch­was­ser­vor­sor­ge- und -manage­ment­kon­zepts erläu­tert. Um für künf­ti­ge Hoch­was­ser- schutz­maß­nah­men einen mög­lichst brei­ten Kon­sens zu fin­den, wur­de ein­ver­nehm­lich beschlos­sen, in offe­nen Arbeits­grup­pen­sit­zun­gen ein­zel­ne Gewäs­ser­ab­schnit­te und die dort in Fra­ge kom­men­den Maß- nah­men zu bespre­chen. Hier­zu sol­len sowohl die Aus­schuss­mit­glie­der als auch Ver­tre­ter der betrof­fe­nen Was­ser­ver­bän­de ein­ge­la­den wer­den. Inter­es­sier­te Bür­ger kön­nen eben­falls teil­neh­men. In den bis­he­ri­gen Arbeits­grup­pen­sit­zun­gen wur­de bereits in reger Dis­kus­si­on die Hoch­was­ser­pro­ble­ma­tik an Oese, Bie­ber und Hön­ne bespro­chen.
Am Don­ners­tag, den 25. April wer­den in der sechs­ten Arbeits­grup­pen­sit­zung zunächst Fra­gen aus den letz­ten Sit­zun­gen erör­tert. Anschlie­ßend wird der Gewäs­ser­ab­schnitt der Hön­ne von der West­schu­le bis Ein­mün­dung in die Ruhr the­ma­ti­siert. Der Arbeits­kreis trifft sich um 17:00 Uhr in Raum B140 des Rat- hau­ses.