Zwi­schen­bi­lanz Win­ter­ber­ger Win­ter­dorf: Ver­an­stal­ter und Aus­stel­ler sind sehr zufrieden

26. Dezember 2017
von Redaktion

Mehr Gäs­te als im ver­gan­ge­nen Jahr / Pro­gramm-Schal­ter wird auf Jah­res­wech­sel gelegt

Win­ter­berg. Das Win­ter­ber­ger Win­ter­dorf wird sehr gut ange­nom­men. Die­ses Zwi­schen­fa­zit haben die Ver­an­stal­ter der Win­ter­berg Ver­an­stal­tungs GmbH zum Ende der Weih­nachts-Fei­er­ta­ge gezo­gen. Auch die Aus­stel­ler zei­gen sich mit der guten Atmo­sphä­re und der Besu­cher-Reso­nanz sehr zufrie­den. Ins­be­son­de­re über Weih­nach­ten, aber auch schon in der ers­ten Win­ter­dorf-Woche nutz­ten sehr vie­le Ein­hei­mi­sche und Urlau­ber die Mög­lich­keit, im Win­ter­dorf eine klei­ne Aus­zeit zu neh­men und sich vom Ange­bot der 20 uri­gen Hüt­ten ein­fan­gen und inspi­rie­ren zu las­sen. Nach dem Weih­nachts­fest legen die Ver­an­stal­ter nun den Pro­gramm­schal­ter um in Rich­tung Silvester.

Schnee­hö­hen – Sauerland

Neue Sauer­land­hüt­te ist der Besucher-Magnet

„Wir freu­en uns sehr, dass ins­be­son­de­re die Ein­hei­mi­schen das Win­ter­dorf so gut anneh­men. Da ver­zeich­nen wir im Ver­gleich zum Vor­jahr eine deut­li­che Stei­ge­rung“, sag­te Win­ter­dorf-Spre­cher Jür­gen Schä­fer am zwei­ten Fei­er­tag. Auch die Reso­nanz bei den Urlau­bern sei sehr gut. „Ein rich­ti­ger Besu­cher-Magnet ist die neue Sauer­land­hüt­te. Es ist fan­tas­tisch, wie die Gäs­te die­ses Ange­bot anneh­men. Da haben wir bei der Inves­ti­ti­on die rich­ti­ge Ent­schei­dung getrof­fen. Und die Spar­kas­sen Eis­Are­na ist und bleibt ein Glanz­licht für die jun­gen Gäs­te“, so Jür­gen Schä­fer wei­ter. Die enor­me Reso­nanz von Gäs­ten und Ein­hei­mi­schen macht sich auch bemerk­bar bei den Aus­stel­lern, die nun auch in der Woche vor und an Sil­ves­ter vor dem Hin­ter­grund der sehr guten Buchungs-Situa­ti­on in der Feri­en­re­gi­on Win­ter­berg auf wei­ter­hin gro­ßen Zuspruch hoffen.

Schnee­hö­hen – Sauerland

Das Rah­men­pro­gramm nimmt nach den Fei­er­ta­gen nun wie­der Fahrt auf. Heu­te, Mitt­woch, wird Eis­bild­hau­er Joa­chim Knor­ra wie­der ein Kunst­werk von 15 bis 17 Uhr kre­ieren. Das Stock­brot­ba­cken mit Timo fin­det am Mitt­woch, Don­ners­tag, Frei­tag und Sams­tag jeweils um 16 Uhr statt, Treff­punkt ist vor der Sauer­land­hüt­te. Die Eis-Dis­co steigt am Mitt­woch und Don­ners­tag jeweils von 18 bis 20 Uhr, natür­lich ist auch vor­her schon Eis­lau­fen möglich.

Schnee­hö­hen – Sauerland

Sil­ves­ter-Par­ty mit DJ Käpt’n Käse, Feu­er­werk und frei­em Eintritt

Und es gibt jede Men­ge Par­tys am Sil­ves­ter-Wochen­en­de. Los geht es am Frei­tag, 29. Dezem­ber, um 19 Uhr mit DJ Dan­ny Meurs, tags dar­auf gas­tiert Gerd Dei­mel um 15 Uhr mit sei­nem Dreh­or­gel-Team im Win­ter­dorf. Ab 19 Uhr ist am kom­men­den Sams­tag Par­ty mit DJ Timo B. Am Sonn­tag ste­hen natür­lich alle Zei­chen auf Jah­res­wech­sel mit einer ent­spre­chen­den Mega-Par­ty. Der über die Regi­on hin­aus bekann­te DJ Käpt’n Käse wird an Sil­ves­ter ab 20 Uhr für die pas­sen­de Stim­mung im Win­ter­dorf sor­gen. Der Ein­tritt ist wie immer frei, das Jahr 2018 darf bis tief in die Nacht begrüßt wer­den und das pas­sen­de Feu­er­werk darf natür­lich auch nicht feh­len. Einen Tag nach der rau­schen­den Par­ty gibt der Chor „Sin­ging Cir­cle“ am 1. Janu­ar 2018 um 15 Uhr ein Neujahrskonzert.

Fak­ten-Box: Schnee­hö­hen – Sauerland