Trep­pen­sa­nie­rung Brand­ha­gen gefor­dert

14. Januar 2013
von Redaktion
Treppensanierung Brandhagen gefordert

Trep­pen­sa­nie­rung Brand­ha­gen gefor­dert

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Im Rah­men der aktu­el­len Haus­halt­be­ra­tun­gen wird sich die SPD in Sun­dern für die Sanie­rung der Trep­pe zwi­schen Bogen­stra­ße und der Stra­ße Brand­ha­gen ein­set­zen. „Die Trep­pe ist in einem sehr schlech­ten Zustand“, so Klaus Schul­te, zustän­di­ges Rats­mit­glied. Zudem ist die direk­te Ein­mün­dung der Trep­pe in die Bogen­stra­ße nicht unge­fähr­lich. „Eine Situa­ti­on, auf die die SPD in den ver­gan­ge­nen Jah­ren immer wie­der hin­ge­wie­sen hat“, erklärt Klaus Schul­te wei­ter. Kri­tisch ist, dass die­ser Ver­bin­dungs­weg Teil des soge­nann­ten siche­ren Schul­we­ges für die Schul­kin­der im Wohn­ge­biet Brand­ha­gen ist.

Die SPD Frak­ti­on hat des­halb jetzt bean­tragt, Trep­pe und Ver­bin­dungs­weg zwi­schen der Bogen­stra­ße und der Stra­ße Brand­ha­gen zu sanie­ren und die Beleuch­tung zu opti­mie­ren. Der eigent­li­che Weg ist durch­gän­gig nicht beleuch­tet. Dabei ist ins­be­son­de­re die Ein­mün­dung der Trep­pe in die Bogen­stra­ße siche­rer zu gestal­ten. Die Trep­pe mün­det ohne Über­gang direkt in die Fahr­bahn der Bogen­stra­ße ein. Da die Bogen­stra­ße kei­nen Bür­ger­steig stellt dies zur­zeit ein Risi­ko dar. Auf die Risi­ken hat die SPD schon seit vie­len Jah­ren hin­ge­wie­sen. Nun ver­schlech­tert sich der bau­li­che Zustand der Trep­pe zuse­hends und gleich­zei­tig steigt das Ver­kehrs­auf­kom­men auf der Bogen­stra­ße. Die SPD sieht hier drin­gen­den Hand­lungs­be­darf. Durch die Neu­ge­stal­tung könn­te der Weg ins­ge­samt optisch gewin­nen und fla­cher gestal­tet wer­den. „Wir hät­ten dann auch einen Zusatz­nut­zen in Rich­tung Bar­rie­re­frei­heit“, hofft Klaus Schul­te.  Ein Ziel, das sich die Stadt im Rah­men des Demo­gra­fie Kon­zep­tes gege­ben hat.