Hövel ist start­klar für das Schüt­zen­fest

27. Mai 2019
von Redaktion

v.l.: 1. Bru­der­meis­ter Dirk Rohe, Kas­sie­rer Egbert König, 2. Bru­der­meis­ter Gui­do Proth­mann, Johan­nes Dan­ne, Andre­as Kra­nich, Sebas­ti­an Bur­ges, Schüt­zen­kö­nig Sebas­ti­an Rub­ke mit Köni­gin Lia­ne Win­kow­ski, Franz-Josef Schauerte,Lars Lan­ge, Jung­schüt­zen­kö­nig Yan­nik Dan­ne mit Köni­gin Ilka Walt­her, Len­nard Bau­meis­ter, Kevin Szlach­ci­ak (Foto: Schüt­zen­bru­der­schaft St. Sebas­ti­an Hövel)

Hövel. Das Schüt­zen­fest vom 29. Juni bis 1. Juli naht und die Arbei­ten nei­gen sich dem Ende zu. Höchs­te Zeit dem Schüt­zen­volk den stol­zen Aar zu prä­sen­tie­ren.

So fan­den sich am ver­gan­ge­nen Sonn­tag Mit­glie­der des St. Sebas­ti­an-Schüt­zen­vor­stan­des, das amtie­ren­de Königs­paar Sebas­ti­an und Lia­ne sowie das amtie­ren­de Jung­schüt­zen­kö­nigs­paar Yan­nik und Ilka, bei dem Vogel­er­stei­ge­rer Sebas­ti­an Bur­ges ein, um die Schüt­zen­vö­gel „Hen­nes“ und „The­re­sia“ zu besich­ti­gen. In der letz­ten Gene­ral­ver­samm­lung der Schüt­zen­bru­der­schaft hat­te Sebas­ti­an den Vogel erstei­gert und ihn in den letz­ten drei Wochen zusam­men mit dem Fah­nen­of­fi­zier Andre­as Kra­nich, Schieß­wart Johan­nes Dan­ne und Franz-Josef Schau­er­te in Mühe­vol­ler Klein­ar­beit lie­be­voll gebaut.

Eben­falls dabei ist die Jung­schüt­zen­ab­tei­lung der Schüt­zen­bru­der­schaft mit ihrem höl­zer­nen Aar „The­re­sia“.