Straf­tat nach dem Tier­schutz­ge­setz in Mesche­de Frenkhausen

16. Februar 2013
von Redaktion

Mesche­de (Hoch­sauer­land) Unbe­kann­te Täter ver­schaff­ten sich am Frei­tag­nach­mit­tag (15.02.2013, 11:00 h – 16:00 h) unbe­fugt Zutritt zu einem Pfer­de­un­ter­stand. Sie ris­sen die Schloss­be­fes­ti­gung aus dem Holz und gelang­ten so zu den Tie­ren.  Anschlie­ßend füt­ter­ten sie die bei­den Pfer­de mit einem Gemisch aus Hafer und Streu­salz. Eines der Tie­re erlitt lebens­ge­fähr­li­che Ver­gif­tun­gen. (Kri)