Stadt­bi­blio­thek Sun­dern

16. Mai 2013
von Redaktion

Tie­ri­sche Flucht aus Euro­pa

In der Kin­der-Kino-Rei­he zeigt die Stadt­bi­blio­thek Sun­dern am Mitt­woch, 29. Mai, 15 Uhr im Dach­ge­schoss der Biblio­thek – wie immer mit Pop­corn – ori­gi­nel­le Fil­me. Die berühm­ten Zoo­tie­re aus dem Cen­tral Park sind wie­der da! Als sich das Zebra Mar­ty, der Löwe Alex, die Nil­pferd­da­me Glo­ria und die Giraf­fe Mel­man auf den Weg zurück in ihre New Yor­ker Hei­mat machen, sto­ßen sie in Euro­pa auf einen Wan­der­zir­kus – zum Glück. Denn dort kön­nen sie sich vor der skru­pel­lo­sen fran­zö­si­schen Tier­fän­ge­rin Capi­tai­ne Chan­tal DuBo­is ver­ste­cken, vor der die Vier auf der Flucht sind. Zusam­men mit ihren neu­en Zir­kus­freun­den erle­ben die Zoo­tie­re eine auf­re­gen­de Aben­teu­er­rei­se, die die­sen Film zu einer unglaub­lich wit­zi­gen Komö­die für die gesam­te Fami­lie macht.

Der Tiger und das Meer

Am Don­ners­tag, 23. Mai, 19 Uhr läuft der Strei­fen für  Erwach­sen – eben­falls im Dach­ge­schoss der Biblio­thek.

Pisci­ne Mili­tor Patel, benannt nach einem Schwimm­bad und kurz Pi geru­fen, wächst in Pon­di­cher­ry, Indi­en, auf und muss – gera­de als er sich ver­liebt hat – mit sei­ner Fami­lie und ihrem Zoo, nach Mont­re­al, Kana­da, aus­wan­dern. Aber das Schiff sinkt auf der Pas­sa­ge nach einem schwe­ren Sturm. Sei­ne Eltern und sein Bru­der ertrin­ken. Nur Pi schafft es in ein Ret­tungs­boot. Doch er ist nicht allein. Richard Par­ker, der Tiger des Zoos, hat sich dort eben­falls ver­kro­chen… Ein welt­wei­ter Kino­hit, mit den sich Regis­seur Ang Lee sei­nen zwei­ten Oscar ver­dien­te.