Rudi Düring für 25 Jah­re akti­ves Sin­gen geehrt

1. März 2013
von Redaktion

Stiftungsfest-2013-015Mesche­de Frei­enohl (Hoch­sauer­land) Das Stif­tungs­fest 2013 der Lie­der­ta­fel begann anders als in den ver­gan­ge­nen Jah­ren. Hat­te doch die Katho­li­sche Kir­che kei­ne Mög­lich­keit am Sams­tag Abend eine Hei­li­ge Mes­se abzu­hal­ten. Bei der Evan­ge­li­schen Gemein­de war dies kein Pro­blem. Es wur­de sogar ein zusätz­li­cher Got­tes­dienst eigens für die Sän­ger und Mit­glie­der ein­ge­scho­ben. In der ev. Kreuz­ka­pel­le konn­ten dann die Lie­der­täf­ler ihrer ver­stor­be­nen Mit­glie­der geden­ken und den Got­tes­dienst für die Besu­cher berei­chern. Danach wur­de wie immer im Spei­se­saal der Schüt­zen­hal­le gefei­ert. Mit dem neu­en Chor­lei­ter Sieg­fried Knappstein der mit sei­ner Frau erst­ma­lig dabei war, und vie­len Gäs­ten wur­de gesun­gen, gespeist und beim tol­len Pro­gramm herz­lich gelacht. Die Gäs­te wur­den vom FKK Team Frei­enohl bes­tens ver­sorgt. Einer der Höhe­punk­te waren natür­lich wie­der die Ehrun­gen ver­dien­ter Lie­der­täf­ler. So wur­de der 2. Bass Rudi Düring für 25-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft geehrt. Er ist einer der ver­läß­lichs­ten Sän­ger was ihm in den letz­ten Jah­re immer wie­der den Titel „Sän­ger des Jah­res“ ein­ge­bracht hat, und ein Vor­bild für alle, so der Vor­sit­zen­de Volk­mar Rett­ler. Danach wur­den zwei för­dern­de Mit­glie­der für ihre 50 jäh­ri­ge Unter­stüt­zung der Lie­der­ta­fel geehrt. Dies waren: Sieg­fried Broich­haus und Johan­nes- Wil­helm Kös­ter. Bei­de För­de­rer wur­den zu Ehren­mit­glie­dern ernannt. Beim anschlie­ßen­den bun­ten Pro­gramm kamen alle auf Ihre Kos­ten. Lied­vor­trä­ge für gra­tis Geträn­ke, eine Bewe­gungs­ani­ma­ti­on nach dem Essen, sowie ein Strumpf­ho­sen­tanz eini­ger gra­zie­ler Sän­ger. Robin Hood war da sowie die Schwarz­licht­tän­ze­rin­nen. Auch ein Vor­trag brach­te zu Tage war­um Home­ban­king so eini­ges mit Ero­tik zu tun hat. Alle Aktue­re sorg­ten beim Publi­kum für eine aus­ge­las­se­ne Stim­mung die bis in den frü­hen mor­gen anhielt. Vie­le Bil­der vom Pro­gramm und Abend sind auch auf der Home­page: www​.lie​der​ta​fel​-frei​enohl​.de zu sehen.