Ran­da­lie­rer an Bus­hal­te­stel­le in Sun­dern

11. Februar 2013
von Redaktion

Sun­dern (Hoch­sauer­land)  Sonn­tag­abend, gegen 21:00 Uhr, ran­da­lier­te ein 21-jäh­ri­ger Mann aus Sun­dern am Rat­haus­platz in Sun­dern. Er schlug mit den Fäus­ten mehr­fach gegen die Schei­be einer dor­ti­gen Bus­hal­te­stel­le. Der Ran­da­lie­rer wur­de von einem Pas­san­ten, der sich im Bereich der Bus­hal­te­stel­le auf­hielt, auf­ge­for­dert, das zu unter­las­sen. Dar­auf­hin ging der Mann auf ihn los und schlug ihm mit der Faust gegen den Kopf. Wei­te­re Pas­san­ten kamen dem 33-jäh­ri­gen Mann aus Sun­dern  zu Hil­fe, wor­auf­hin sich der Täter zunächst ent­fern­te. Wäh­rend die ver­stän­dig­te Poli­zei den Sach­ver­halt vor Ort auf­nahm, kehr­te der Täter zurück. Wäh­rend der Aus­weis­kon­trol­le ging er auch die Beam­ten ver­bal aggres­siv an und wei­ger­te sich zunächst, sei­nem Platz­ver­weis Fol­ge zu leis­ten. Erst als ihm ange­droht wur­de, die rest­li­che Nacht bei der Poli­zei zu ver­brin­gen, beru­hig­te er sich schließ­lich und ent­fern­te sich. Gegen den Mann wird jetzt unter ande­rem wegen Kör­per­ver­let­zung ermit­telt.