„Nach dem Knal­ler ist vor dem Knal­ler!“ – Der RCS erwar­tet Snow­Trex Köln im Fina­le des WVV-Pokals

8. Mai 2013
von Redaktion
Foto Christoph Rech

Foto Chris­toph Rech

Sun­dern – Lang­scheid (Hoch­sauer­land) – Lokal­sport – Für die Vol­ley­ball­da­men des RC Sor­pe­see jagt in die­ser Sai­son ein High­light das ande­re. Kaum ist die Par­tie im Halb­fi­na­le des Pokals auch nur annä­hernd ver­ar­bei­tet, da wirft nach dem „Spiel des Jah­res“ ein noch grö­ße­res High­light sei­ne Schat­ten vor­aus. Mit ihrem über­ra­schen­den Sieg gegen die Damen aus Lever­ku­sen haben die hei­mi­schen Vol­ley­bal­le­rin­nen den Fans im Sauer­land näm­lich ein wei­te­res, nun aber wirk­lich aller­letz­tes Heim­spiel beschert.

Und wie­der geht es für den RCS gegen einen Geg­ner, den man sonst nur aus TV Über­tra­gun­gen und Ergeb­nis­be­rich­ten aus der Bun­des­li­ga kennt: Zweit­li­gis­ten DSHS Snow­Trex Köln. Das Team um Coach Jim­my Czimek spiel­te in der ver­gan­ge­nen Sai­son eine mehr als beacht­li­che Rol­le in der zwei­ten Liga und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass eben die­se Köl­ner dem TSV Bay­er Lever­ku­sen die ein­zi­ge Nie­der­la­ge in der abge­lau­fe­nen Spiel­zeit zufüg­ten und sich jüngst beim Liga­kon­kur­ren­ten Glad­beck nach har­tem Kampf für das Pokal­fi­na­le qua­li­fi­zie­ren konn­ten. Erfah­rungs­ge­mäß ver­fügt das Team aus der Dom­stadt über einen der best­be­setz­ten Kader der Liga und so wer­den wohl auch in Sun­dern klang­vol­le Namen wie Marei­ke Süd­mer­sen, Sil­ke Schrie­ver­hoff, Lau­ra Mer­tens, Mari­na Wag­ner oder gar Ex-Beach Natio­nal­spie­le­rin Sara Gol­ler auf­lau­fen. Bei der Aus­wahl sei­ner Spie­le­rin­nen hat der Gäs­te­coach dem­nach die Qual der Wahl, in jedem Fall aber wird es für die Damen vom Sor­pe­see ein Geg­ner aus der Kate­go­rie „Über­har­te Nuss bis unlös­bar“. In den bei­den letz­ten Ver­glei­chen setz­te es für den RC Sor­pe­see dem­nach auch zwei def­ti­ge 0:3 Nie­der­la­gen. Seit­dem hat sich das Team aus dem Rhein­land kon­ti­nu­ier­lich ver­stärkt und die Bun­des­li­ga ordent­lich auf­ge­mischt. Der drei Klas­sen nied­ri­ger spie­len­de RC Sor­pe­see setzt dage­gen für das Fina­le auf die zwei­fels­oh­ne gute Ent­wick­lung der eige­nen Mann­schaft, eine hof­fent­lich prall gefüll­te und laut­star­ke Tri­bü­ne und last but not least dar­auf, dass es sich um ein Pokal­spiel han­delt und Pokal­spie­le manch­mal ganz eige­ne Geset­ze haben. Die Vor­freu­de ist also rie­sig für kom­men­den Sonn­tag, den 12.05.2013, wenn ab 17 Uhr im Schul­zen­trum Sun­dern (Ber­li­ner Stra­ße 45, 59846 Sun­dern) der West­deut­sche Vol­ley­ball Ver­band sei­nen Pokal­sie­ger der Damen aus­spielt. Nach dem Mut­ter­tags­ku­chen ist also Vol­ley­ball Pflicht­pro­gramm in Sun­dern und Umge­bung, ein tol­les Spiel erwar­tet jeden Vol­ley­ball­be­geis­ter­ten, der den Weg in die Hal­le fin­det.