Lokal­sport

18. April 2013
von Redaktion

RC Sor­pe­see reist zum WVV-Pokal­vier­tel­fi­na­le nach Min­den

West­deut­sche Meis­ter­schaft U16 weib­lich in Aachen

Sun­dern Lang­scheid Sor­pe­see (Hoch­sauer­land) Wäh­rend für die meis­ten Vol­ley­bal­ler die Hal­len­sai­son been­det ist und sich vie­le schon auf die Beach­sai­son vor­be­rei­ten, schwit­zen die Vol­ley­bal­le­rin­nen vom RC Sor­pe­see noch beim Hal­len­trai­ning. Nach dem Sieg des Bezirks­po­kals West­fa­len-Süd ist der RC Sor­pe­see jetzt in die Haupt­run­de des WVV-Pokals ein­ge­zo­gen und muss am Sonn­tag nach Min­den rei­sen und dort gegen den VC Min­den antre­ten. Min­den konn­te sich über­ra­schend im Bezirks­fi­na­le West­fa­len-Ost gegen den Regio­nal­li­gis­ten TV Det­mold mit einem knap­pen 3:2 Sieg durch­set­zen. Als Ver­bands­li­gist hat Min­den Heim­recht. Inso­fern ist Sor­pe­see zwar nicht chan­cen­los, muss aber äußerst kon­zen­triert ins Spiel gehen um in Min­den erfolg­reich zu sein. Sor­pe­see kann bis auf Michel­le Hen­kies, die bei der U 16 Meis­ter­schaft spielt vor­aus­sicht­lich mit vol­ler Beset­zung anrei­sen.

Es spiel­ten: Kim Drew­ni­ok, Nico­le Frei­burg, Johan­na Fri­k­kel, Michel­le Hen­kies, Lisa Hen­ne­cke, Leo­nie Hoff­mann, Fran­zis­ka Mei­er, Kirs­ten Plat­te, Katha­ri­na Schul­te Schma­le, Tabea Thiel­mann, Lena Ved­der, Johan­na Voß

 

 

West­deut­sche Meis­ter­schaft U16 weib­lich in Aachen

 

Das U16 Team des RC Sor­pe­see spielt im Wes­ten von NRW die West­deut­sche Meis­ter­schaft aus. Dr. Linus Tepe und Falk Metz­ler haben bereits in den Feri­en das Trai­ning mit den Mäd­chen wie­der auf­ge­nom­men. Die Mann­schaft hat­te sich als Zweit­plat­zier­te in der NRW-Liga direkt für die End­run­de qua­li­fi­ziert. In der Vor­run­de hei­ßen die Geg­ner Erkel­en­zer VV und SV Wacht­berg. Die Mann­schaft möch­te auf jeden Fall die Vor­run­de über­ste­hen und ins Vier­tel­fi­na­le ein­zie­hen. Lara Dröl­le wird dabei am Sams­tag dem Team wegen der Kon­fir­ma­ti­on nicht zur Ver­fü­gung ste­hen und am Sonn­tag zur Mann­schaft sto­ßen.