Lokal­sport: Ü30-Her­ren von Allen­dorf mit 6:3 Auf­takt­er­folg über Her­de­cke

16. Mai 2013
von Redaktion

Sun­dern-Allen­dorf (Hoch­sauer­land) Die Ten­nis­mann­schaft der Ü30-Her­ren konn­te sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag gegen den Her­de­cker TC Grün-Weiß mit 6:3 aus­wärts durch­set­zen. Dabei erwie­sen sich die sym­pa­thi­schen Gast­ge­ber aus Her­de­cke als eine grö­ße­re Auf­takt­hür­de. Auf­grund eini­ger knap­pen Ein­zel- und Dop­pel­par­ti­en sowie etli­chen Regen­un­ter­bre­chun­gen wur­de der letz­te Punkt erst gegen 21:17 Uhr aus­ge­spielt.

In der ers­ten Ein­zel­run­de konn­te sich Sven Schnei­der gegen sei­nen kampf­star­ken Geg­ner trotz eini­gen knap­pen Spiel­si­tua­tio­nen letzt­lich unge­fähr­det in zwei glat­ten Sät­zen durch­set­zen. Micha­el Hans­knecht lag schnell im ers­ten Satz mit 0:3 hin­ten, kämpf­te sich aber im wei­te­ren Spiel­ver­lauf zurück und pass­te sei­ne Spiel­wei­se an die defen­si­ve Spiel­wei­se sei­nes unan­ge­nehm zu spie­len­den Geg­ners an. Am Ende resul­tier­te auch hier ein Zwei­satz­sieg zuguns­ten von Allen­dorf. Elmar Frei­burg-Neu­haus fand anfangs gar nicht in die Par­tie. Erst nach einer län­ge­ren Regen­un­ter­bre­chung konn­te Frei­burg-Neu­haus vom lang­sa­mer wer­den­den Platz pro­fi­tie­ren und sich nach ver­lo­re­nem ers­ten Satz den zwei­ten Durch­gang sichern. Im ent­schei­den­den drit­ten Satz lag Frei­burg-Neu­haus bereits mit 1:5 hin­ten und muss­te 6 Match­bäl­le abweh­ren um schluss­end­lich die Par­tie nach über 3 Stun­den doch für sich ent­schei­den zu kön­nen.

 

In der zwei­ten Ein­zel­run­de begann der grip­pe­ge­schwäch­te Björn Rin­sche sehr stark und konn­te Satz eins klar für sich ent­schei­den. Trotz hoher Füh­rung arbei­te­te sich sein Gegen­über im zwei­ten Satz ste­tig her­an, sodass der Tie-Break über den Aus­gang des Sat­zes ent­schied. Die­sen gewann Rin­sche mit teils über­ra­gen­den Stopps deut­lich mit 7:0 und fuhr somit die zwi­schen­zeit­li­che 4:0 Füh­rung ein. Andre­as Böl­ling erwisch­te nicht sei­nen bes­ten Tag und konn­te sich trotz gro­ßem Kampf nicht gegen sei­nen sehr sicher agie­ren­den Geg­ner behaup­ten. Obwohl Böl­ling sich nach ver­lo­re­nem ers­tem Satz zurück­kämpf­te und Durch­gang zwei deut­lich für sich ent­schied, ver­lor er schließ­lich Satz 3 und die Par­tie. Geschwächt durch einen grip­pa­len Infekt lie­fer­te Mann­schafts­ka­pi­tän Fried­rich Dros­te eine unter­ir­di­sche Leis­tung ab und muss­te sich sei­nem lauf- und laut­star­ken Geg­ner beu­gen. Trotz 5:3 Füh­rung und ver­ge­be­nen 4 Satz­bäl­len im zwei­ten Satz konn­te Dros­te kei­ne Wen­de mehr her­bei­füh­ren und ver­lor die Par­tie nach über 2 Stun­den Spiel­zeit.

 

Somit stand es 4:2 für Allen­dorf nach den Ein­zeln und min­des­tens ein Dop­pel muss­te gewon­nen wer­den. Sven Schnei­der und Micha­el Hans­knecht setz­ten sich letzt­lich unge­fähr­det in zwei Sät­zen durch und unter­stri­chen ihre gute Früh­form in der noch jun­gen Sai­son. Das Dop­pel Rin­sche / Frei­burg-Neu­haus hat­te mit sei­nen Geg­ner mehr Pro­ble­me als vor­her ver­mu­tet, setz­te sich aber auch in zwei Sät­zen durch. Die Ein­zel­ver­lie­rer Böl­ling und Dros­te zei­gen im Spit­zen­dop­pel eine gro­ße Leis­tungs­stei­ge­rung, konn­ten sich aber nur teil­wei­se reha­bi­li­tie­ren. Eine 5:3 Füh­rung im ers­ten Satz inklu­si­ve drei­er Satz­bäl­le reich­te nicht zum Gewinn des ers­ten Sat­zes. Auch im Tie-Break des zwei­ten Sat­zes konn­te sich das Duo trotz eines 4:1 Vor­sprungs den Satz­ge­winn nicht sichern, sodass die bei­den an die­sem Tag ein wei­te­res Mal als Ver­lie­rer den Platz ver­lie­ßen.

 

Hier die Spiel­ergeb­nis­se im Detail:

 

Böl­ling, Andre­as                         2:6          6:2          1:6

Schnei­der, Sven                          6:1          6:3

Rin­sche, Björn                            6:1          7:6

Hans­knecht, Micha­el                  6:3          6:4

Dros­te, Fried­rich                          4:6          5:7

Frei­burg Neu­haus, Elmar          2:6          6:1          7:5

 

Dop­pel 1 : Böl­ling / Dros­te                          5:7          6:7

Dop­pel 2 : Schnei­der / Hans­knecht          6:3          6:0

Dop­pel 3 : Rin­sche /Freiburg Neu­haus    7:5         6:3

 

Wei­ter geht es mit einem Heim­spiel gegen den TC BW Mes­sing­hau­sen am 26.05. ab 09:00 Uhr auf der Ten­nis­an­la­ge in Allen­dorf. Zuschau­er sind wie immer herz­lich Will­kom­men.