Land­rat Dr. Schnei­der begrüßt neue Poli­zis­tin­nen und Poli­zis­ten bei der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis

2. September 2013
von Redaktion

Land­rat Dr. Schnei­der begrüßt neue Poli­zis­tin­nen und Poli­zis­ten bei der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis

Hoch­sauer­land­kreis  Am Mon­tag konn­te Land­rat Dr. Schnei­der neue Poli­zei­be­am­tin­nen und ‑beam­te bei der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis begrü­ßen. Erfreu­li­cher Wei­se sind der Behör­de im Rah­men des jähr­li­chen, lan­des­wei­ten Ver­set­zungs- und Nach­er­satz­ter­mins die ‑18- Poli­zis­tin­nen und Poli­zis­ten zuge­wie­sen wor­den. Über­wie­gend han­delt es sich um jun­ge Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten der Fach­hoche für öffent­li­che Ver­wal­tung, die jetzt ihre ers­te Ver­wen­dung im Poli­zei­dienst im Hoch­sauer­land­kreis antreten.

 

Land­rat Dr. Schnei­der beton­te in sei­ner Begrü­ßungs­re­de sei­ne Freu­de über die gro­ße Anzahl an neu­en Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Er zeig­te sich sicher, mit deren Unter­stüt­zung auch wei­ter­hin die gewohn­te Prä­senz der Poli­zei im gesam­ten Bereich des Hoch­sauer­land­krei­ses als flä­chen­größ­ter Kreis­po­li­zei­be­hör­de in Nord­rhein-West­fa­len gewähr­leis­ten zu kön­nen. Denn erst­mals seit vie­len Jah­ren über­steigt die Zahl der Zugän­ge die der Abgän­ge durch Pensionierungen.

 

Im Anschluss an die Rede gab es dann für den Land­rat des Hoch­sauer­land­krei­ses auch noch eine Neue­rung: Er ver­ei­dig­te im Bei­sein des Abtei­lungs­lei­ters Poli­zei, Poli­zei­di­rek­tor Georg Pete­ring, sowie der Lei­ter der Direk­tio­nen und des Lei­tungs­stabs die Poli­zis­tin­nen und Poli­zis­ten, die gera­de erst ihre Fach­hoch­schul­stu­di­um been­det haben und im Hoch­sauer­land­kreis ihre ers­te poli­zei­li­che Ver­wen­dung fin­den werden.