Gene­ral­ver­samm­lung der Lösch­grup­pe Messinghausen

4. März 2013
von Redaktion

100jähriges Jubi­lä­um und Stadt­feu­er­wehr­tag am 20. April in Messinghausen

pmBri­lon Mes­sing­hau­sen. Die Lösch­grup­pe Mes­sing­hau­sen hielt am 16.02.2013 ihre dies­jäh­ri­ge  Gene­ral­ver­samm­lung ab. Lösch­grup­pen­füh­rer Tho­mas Kem­mer­ling blick­te auf ein Jahr mit 1522 ehren­amt­lich geleis­te­ten Stun­den zurück. Bür­ger­meis­ter Franz Schrewe, Orts­vor­ste­he­rin Hil­de­gard Hil­le­brand und die Wehr­füh­rung dank­ten der Lösch­grup­pe für die feu­er­wehr­tech­ni­sche Arbeit und das ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment zum Woh­le der Dorf­ge­mein­schaft. Wehr­füh­rer Wolf­gang Hil­le­brand beför­der­te Sven Bin­der zum Feu­er­wehr­mann und Robin Schlech­ter zum Ober­feu­er­wehr­mann. Anschlie­ßend ernann­te er Phil­ipp Kap­pe zum Gerä­te­wart und Mar­kus Kleff zum Sicher­heits­be­auf­trag­ten. Lösch­grup­pen­füh­rer Tho­mas Kem­mer­ling gab die Aus­rich­tung des Stadt­feu­er­wehr­ta­ges im Rah­men des 100jährigen Jubi­lä­ums am 20. April in Mes­sing­hau­sen bekannt und freut sich auf zahl­rei­che Teil­neh­mer und Gäs­te. In Hin­blick auf das 100jährige Jubi­lä­um der Lösch­grup­pe Mes­sing­hau­sen hat­te der ehe­ma­li­ge Dorf­chro­nist Karl Fre­se das alte in Süt­ter­lin-Schrift geschrie­be­ne Pro­to­koll­buch von 1913 über­setzt und für eine Neu­auf­la­ge abge­schrie­ben. In der Ver­samm­lung stell­te Karl Fre­se eini­ge Höhe­punk­te aus der Geschich­te der Lösch­grup­pe vor.