Gemein­sa­mer Pfarr­brief der katho­li­schen Kirchengemeinden

12. Mai 2014
von Redaktion

St. Johan­nes Evan­ge­list und Christ­kö­nig Sundern

Nr. 19 / 2014 / 11. Mai 2014 /

Sundern St. JohannesKir­chen­ge­mein­de St. Johan­nes Evan­ge­list im Pas­to­ra­len Raum Sundern
Lock­weg 6, 59846 Sun­dern / Sauerland
Tel.: 02933 / 2365 – Fax: 02933 / 92 10 14 – E‑Mail: info(at)st-johannes-sundern.de
Inter­net: www​.st​-johan​nes​-sun​dern​.de / Pfarr­bü­ro: Die.-Fr., 9 – 11 Uhr u. Fr. 15 – 17 Uhr (Inge­borg Keggenhoff)
Pfar­rer Micha­el Schmitt, Lei­ter des Pas­to­ra­len Rau­mes Sun­dern, Lock­weg 6, Tel.: 2365
Gemein­de­re­fe­ren­tin Moni­ka Hake, Dr.-Josef-Kleinsorge-Platz 3, Tel.: 3684, m.hake(at)st-johannes-sundern.de
Pater Wil­helm Wösthein­rich, Dr.-Josef-Kleinsorge-Platz 3, Tel.: 90 99 88 0
Geistl. Rat & Pfr. i. R. Gott­fried Spring­mann, Bäum­kes­weg 24, Tel.: 92 14 60
Johan­ne­s­haus, Dr.-Josef-Kleinsorge-Platz 2; Küs­ter u. Haus­meis­ter J. Schul­te, Tel.: 2790
Fami­li­en­zen­trum Kin­der­gar­ten St. Johan­nes, Dr.-J.-Kleinsorge-Platz 1, Tel.: 3168, www​.fami​li​en​zen​trum​-stjo​han​nes​.de
Kir­chen­ge­mein­de Christ­kö­nig im Pas­to­ra­len Raum Sundern
Sil­me­cke 19, 59846 Sun­dern / Sauer­land – Tel.: 02933 / 2403 – Fax: 02933 / 78 91 24 – E‑Mail: info(at)oberes-roehrtal.de
Inter­net: www​.obe​res​-roehr​tal​.de / Pfarr­bü­ro: Die., 9 – 11 Uhr, u. Mittw., 15 – 17 Uhr (Ber­na­det­te Cordes-Bohne)
Pfar­rer Micha­el Schmitt, Lock­weg 6, Tel.: 2365
Pfar­rer Karl-Heinz Böckel­mann, Pas­tor im Pas­to­ral­ver­bund, Sil­me­cke 19, Tel.: 02933 / 2403, khboeckelmann(at)web.de
Gemein­de­re­fe­ren­tin Nico­le Laufmöl­ler, Sil­me­cke 19 (Pfarr­heim Christ­kö­nig), Tel.: 902 85 13, nicole.laufmoeller(at)web.de
Geistl. Rat & Pfr. i. R. Josef Pohl­mey­er, Ehu 2a, Tel.: 0 29 33 / 786 39 39 u. 786 39 66
Dia­kon i. R. Her­bert San­der, Niko­laus-Lenau-Stra­ße 10, Tel.: 3827; Küs­ter u. Orga­nist Peter Som­mer, Tel.: 0151 / 10 659 119
Pfarr­heim Christ­kö­nig, Sil­me­cke 19, Haus­meis­te­rin Bea­trix Brech­mann, Sil­me­cke 60, Tel.: 6906
Fami­li­en­zen­trum Kin­der­gar­ten Christ­kö­nig, Sil­me­cke 11, Tel.: 3380, www​.kiga​-christ​ko​enig​.de

4. Sonn­tag der Oster­zeit, 11. Mai 2014: Welt­ge­bets­tag um geist­li­che Berufe
16.00 Uhr Christ­kö­nig Kryp­ta Hl. Mes­se der ita­lie­ni­schen Gemeinde
16.30 Uhr St.-Franziskus-Kapelle des Alten­hei­mes Vorabendmesse
16.45 Uhr Christ­kö­nig  Beichtgelegenheit
17.15 Uhr Christ­kö­nig  Vor­abend­mes­se als Jugend­got­tes­dienst: „Die Tür zum Leben“
18.00 Uhr  St. Johan­nes   Vor­abend­mes­se mit Fei­er der 60jährigen Kommunion
Sechs­wo­chen­amt + Otto Biggeleben
9.30 Uhr Christ­kö­nig  Hochamt
9.30 Uhr St. Johan­nes  Hochamt
11.00 Uhr St. Johan­nes  Hl. Messe

Mon­tag, 12. Mai: Fest des hl. Mär­ty­rers Pankratius
16.30 Uhr St.-Franziskus-Kapelle des Alten­hei­mes  Rosenkranzgebet

Diens­tag, 13. Mai
8.00 Uhr    St. Johan­nes  Hl. Mes­se der 3. und 4. Klas­sen der Johannesschule

Mitt­woch, 14. Mai
8.15 Uhr Christ­kö­nig Kryp­ta  Hl. Messe
16.30 Uhr St.-Franziskus-Kapelle des Alten­hei­mes Hl. Messe
19.00 Uhr St. Johan­nes  Rosen­kranz­ge­bet; Vorb.: Bri­git­te Schulte
19.30 Uhr St. Johan­nes  Abendmesse

Don­ners­tag, 15. Mai
8.15 Uhr    St. Johan­nes  Hl. Messe
19.00 Uhr  Tho­mas-Becket-Kapel­le Mai-Andacht, beson­ders für die Frauengemeinschaften

Frei­tag, 16. Mai: Fest des hl. Mär­ty­rers Johan­nes Nepomuk
8.00 Uhr Christ­kö­nig  Hl. Mes­se des 4. Schul­jah­res der Marienschule
8.15 Uhr    St. Johan­nes  Hl. Messe

Sams­tag, 17. Mai
13.30 Uhr  St. Johan­nes  Tau­fen der Kin­der Emi­ly Wol­gast und Amy Wöbs
14.30 Uhr  St. Johan­nes  Tau­fen der Kin­der Nata­lie Fran­zis­ka Viel­ha­ber, Zoe Johanna
Nie­der­haus und Mat­this Neumann

5. Sonn­tag der Oster­zeit, 18. Mai 2014
16.00 Uhr Christ­kö­nig Kryp­ta Hl. Mes­se der ita­lie­ni­schen Gemeinde
16.30 Uhr St.-Franziskus-Kapelle des Alten­hei­mes Vorabendmesse
16.45 Uhr Christ­kö­nig  Beichtgelegenheit
17.15 Uhr Christ­kö­nig  Vor­abend­mes­se: 1. Jah­res­amt + Mar­gret Schröder
18.00 Uhr  St. Johan­nes   Vor­abend­mes­se mit Fei­er der 50jährigen Kommunion
9.30 Uhr Christ­kö­nig  Fami­li­en­got­tes­dienst: „Unser Haus ist offen“
9.30 Uhr St. Johan­nes  Hoch­amt: Sechs­wo­chen­amt + Hans Wig­ger und
Sechs­wo­chen­amt + Alfons Menzel
11.00 Uhr St. Johan­nes  Hl. Mes­se mit dem phil­ip­pi­ni­schen Pala­wan Cham­ber Chor:
Sechs­wo­chen­amt + Kle­mens Hoffmann

Aus dem Leben der Gemeinde:

Von Gott heimgerufen:
Herr Erich Paw­lin­sky, Am Kno­chen 27, im Alter von 64 Jahren.
Herr, schen­ke unse­ren Ver­stor­be­nen das öster­li­che Leben.

Wir gra­tu­lie­ren und wün­schen Got­tes Segen:
Den 60jährigen Dia­mant­ju­bi­la­ren von in der Vor­abend­mes­se am Sams­tag und den 50jährigen Gold­kom­mu­ni­onju­bi­la­ren am kom­men­den Sams­tag, 17. Mai, um 18 Uhr in St. Johannes!
80 Jah­re Frau Fer­di­nan­de Schef­fer am 12. Mai
85 Jah­re Herr Her­mann-Josef Jür­gens am 18. Mai
Aus Daten­schutz­grün­den und Sicher­heits­be­stim­mun­gen kön­nen wir in Zukunft bei den Geburts­tags­ju­bi­la­ren nur noch den Namen, die Jah­res­zahl und das Datum, nicht aber mehr die Adres­se ver­öf­fent­li­chen. Wir bit­ten um Verständnis!

Die Vor­abend­mes­se am kom­men­den Sams­tag, 10. Mai, um 17.15 Uhr in der Christ­kö­nig­kir­che wird als Jugend­got­tes­dienst mit der Band Exo­dus gestal­tet, zu dem herz­lich ein­ge­la­den wird.

Der Kar­ten­ver­kauf für die Tages­fahrt ins Frei­licht­mu­se­um nach Det­mold der Frau­en­gemein­schaft Christ­kö­nig am Diens­tag, 3. Juni, fin­det am Mon­tag 12. Mai, um 18 Uhr im Pfarr­heim statt (€ 28,50 für Mit­glie­der, € 30,50 für Nicht­mit­glie­der für Bus und Füh­rung). Die 90 Hekt­ar gro­ße Kul­tur­land­schaft des Frei­licht­mu­se­ums zeigt einen Über­blick über die Ent­wick­lung und den Wan­del der All­tags- und Kul­tur­ge­schich­te West­fa­lens. Länd­li­che Lebens­wel­ten und his­to­ri­sche Häu­ser und Höfe tra­gen Spu­ren von über 500 Jah­ren west­fä­li­scher Geschich­te. Eine zwei­stün­di­ge Füh­rung fin­det für die Grup­pe auf dem Gelän­de statt. Auf der Hin­fahrt ist ein gemein­sa­mes Früh­stück in dem 200 Jah­re alten Bau­ern­hof­ca­fe Roh­lings-Dee­le in Del­brück geplant. Der Nach­mit­tag ist zur frei­en Ver­fü­gung in Det­mold. Die Kos­ten für das Früh­stücks­buf­fet betra­gen 11,80 Euro und müs­sen vor Ort bezahlt wer­den. Abfahrt ist um 7.45 Uhr Rück­fahrt um 18.30 Uhr. Das kfd-Team Christ­kö­nig freut sich auf Ihre Teil­nah­me und auf einen schö­nen gemein­sa­men Tag.

Die haupt­amt­li­chen pas­to­ra­len Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des PR Sun­dern tref­fen sich am Diens­tag, 13. Mai, um 10.00 Uhr zur nächs­ten Dienst­be­spre­chung im Johanneshaus.

An den Don­ners­ta­gen sind Mai-Andach­ten jeweils um 19 Uhr am 15. Mai an der Tho­mas-Becket-Kapel­le auf dem Hof Rudol­phi in der Röh­re (gestal­tet von den Frau­en­gemein­schaf­ten, anschl. gemüt­li­ches Zusam­men­sein im Hof­ca­fe mit Mai-Bow­le), am 22. Mai in der Kreuz­berg-Kapel­le und abschlie­ßend mit der Vor­abend­mes­se um 17.15 Uhr am Sams­tag, 31. Mai, in der Christ­kö­nig­kir­che. Herz­lich willkommen!

„Sinn und Bedeu­tung von Selig- bzw. Hei­lig­spre­chung“ – lau­tet die Ver­an­stal­tung am Diens­tag, 13. Mai, um 19.30 mit Prof. Dr. Rüdi­ger Alt­haus, Pader­born, im St.-Ursula-Gymnasium in Neheim, Engel­bert­stra­ße 43. Ende April wur­de Papst Johan­nes XXIII. und Papst Johan­nes Paul II. hei­lig­ge­spro­chen. Im ver­gan­ge­nen Novem­ber erfolg­te in Pader­born die Selig­spre­chung der Mit­be­grün­de­rin der Olper Fran­zis­ka­ne­rin­nen M. The­re­sia Bon­zel. Dabei han­delt es sich nur um weni­ge Bei­spie­le, die nach der Pra­xis der katho­li­schen Kir­che fra­gen lässt. Wie wird man ein Seli­ger oder ein Hei­li­ger? Was ist der Unter­schied? Wie läuft ein sol­ches Ver­fah­ren ab – frü­her und heu­te? Wel­chen Sinn hat das? Und wel­che Bedeu­tung kommt der Hei­li­gen­ver­eh­rung in der Kir­che zu? Das Gesag­te soll im Blick auf das nun im Rom lau­fen­de Selig­spre­chungs­ver­fah­ren für den „Nehei­mer“ Pries­ter Franz Stock kon­kre­ti­siert werden.

Der nächs­te Fami­li­en­got­tes­dienst fin­det am kom­men­den Sonn­tag, 18. Mai, um 9.30 Uhr in der Christ­kö­nig­kir­che zum The­ma „Got­tes Haus ist offen“ statt. Herz­li­che Einladung.

In der Hl. Mes­se um 11 Uhr am kom­men­den Sonn­tag singt der phil­ip­pi­ni­sche Pala­wan Cham­ber Chor, der in Sun­dern zu Gast ist und den wir herz­lich bei uns begrü­ßen! Der Chor hat sei­ne Hei­mat auf der phil­ip­pi­ni­schen Insel Pala­wan. Die jun­gen Sän­ge­rin­nen und Sän­ger über­zeu­gen seit Jah­ren ein inter­na­tio­na­les Publi­kum mit ihrem wun­der­schö­nen Gesang und einer außer­ge­wöhn­li­chen Per­for­mance. Sie ver­bin­den hei­mat­li­che Folk­lo­re mit Pop­songs und reli­giö­sen Lie­dern zu einem beein­dru­cken­den Pro­gramm. Der christ­li­che Glau­be, die Leben­dig­keit und Fröh­lich­keit machen aus ihren Chor¬konzerten berüh­ren­de Erleb­nis­se. Am Sonn­tag, 18. Mai, geben sie um 17 Uhr ein Kon­zert in der Wes­ten­fel­der Kir­che. Dabei wird kein Ein­tritt erho­ben, son­dern am Ende um eine Spen­de gebe­ten. Der Pala­wan Cham­ber Chor ist ein nicht kom­mer­zi­el­les Ensem­ble; die Mit­glie­der sehen den Gesang als Beru­fung und Dienst an der Kir­che und ihrem Land. Daher flie­ßen auch alle Erlö­se die­ser Tour­nee in die cari­ta­ti­ven Pro­jek­te auf der Insel Pala­wan, in deren Haupt­stadt Puer­to Prince­sa City die Künst­ler leben. Sie orga­ni­sie­ren u. a. Hil­fen für mit­tel­lo­se Schü­ler, Stu­den­ten und hilfs­be­dürf­ti­ge Kin­der auf ihrer Hei­mat­in­sel. Ziel ist es, den jun­gen Men­schen mit­hil­fe einer Aus­bil­dung eine Per­spek­ti­ve für ihr wei­te­res Leben zu geben.

Die ver­gan­ge­ne Wall­fahrt nach Werl konn­te, wenn auch der Ein­stieg am Frei­tag von Klos­ter Brun­nen bis Sun­dern unter der küh­len, feuch­ten Wit­te­rung litt (mit 11 Teil­neh­mern), am Sams­tag bei son­ni­gem Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Von Sun­dern aus mach­ten sich 85 am Mor­gen auf den Weg, 121 nach der Mit­tags­pau­se ab Neheim und schließ­lich ab Water­lap­pe 145. Dank des Roten Kreu­zes und ande­rer Hel­fer sowie des Postor­ches­ters und der Kir­chen­cho­res wur­de es wie­der ein ereig­nis­rei­cher, schö­ner Wall­fahrts­tag. Im kom­men­den Jahr wird die Werl-Wall­fahrt bereits Ende April statt­fin­den: 25. April 2015. Bit­te vormerken!

Über vie­le Jah­re war das „Trau­er­ca­fe“ alle zwei Wochen don­ners­tags im Johan­ne­s­haus ein guter Anlauf- und Gesprächs­punkt für vie­le Gemein­de­mit­glie­der und dar­über hin­aus. In den letz­ten Wochen und Mona­ten ist die Zahl der Besu­cher aller­dings sehr zurück­ge­gan­gen, so dass jetzt die­ses Ange­bot nicht mehr auf­recht erhal­ten wer­den kann. Wir dan­ken Frau Bet­ti­na Roeper und alle, die sich mit ihr dort enga­giert haben, ganz herz­lich. Viel­leicht gibt es ja doch noch mal in eini­ger Zeit ein Neuanfang?!

Im kom­men­den Jahr wird Weih­bi­schof Hubert Beren­brin­ker in unse­rem Deka­nat Hoch­sauer­land-West das Sakra­ment der Fir­mung spen­den. Nach inten­si­ven Bera­tun­gen in den Deka­nats­gre­mi­en und den jewei­li­gen Pas­to­ral­teams wur­de ent­schie­den, in allen Pas­to­ra­len Räu­men die 10. und 11. Jahr­gangs­stu­fe zu fir­men. Die ent­spre­chen­den Jugend­li­chen wer­den von den jewei­li­gen Gemein­den ange­schrie­ben. Bei die­ser Firm­rei­se han­delt es sich eine Visi­ta­ti­ons­rei­se, in deren Rah­men der Weih­bi­schof ver­schie­de­ne Grup­pen, Gre­mi­en und Ein­rich­tun­gen besu­chen wird. Ziel soll es dabei sein, in einer Zeit kirch­li­cher und gesell­schaft­li­cher Umbrü­che und Ver­än­de­run­gen mit den Men­schen, Ver­ant­wor­tungs­trä­gern, Ver­bän­den und Grup­pen inner­halb und außer­halb der Kir­che ins Gespräch zu kom­men. Im Focus ste­hen jedoch die Jugend­li­chen selbst. Ihnen Hil­fe­stel­lun­gen zu geben, ihr Leben im Licht des Evan­ge­li­ums zu gestal­ten und im Glau­ben zu wach­sen ist mir ein gro­ßes Anlie­gen. Ein beson­de­rer Dank gilt schon jetzt den haupt­be­ruf­li­chen und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern, die sich im Rah­men der Firm­vor­be­rei­tung enga­gie­ren und den Firm­be­wer­bern zu einem Weg­be­glei­ter wer­den. Ich wür­de mich sehr freu­en, wenn Sie alle die jun­gen Men­schen, beson­ders in der Zeit der Firm­vor­be­rei­tung, in Ihr Gebet ein­schlie­ßen. Ihr Dechant H. Böttcher

Neben dem Got­tes­dienstan­ge­bot in Christ­kö­nig und St. Johan­nes besteht in der Regel auch am Sonn­tag­nach­mit­tag um 17 Uhr in der Kapel­le der Fazen­da da Espe­r­an­ca in Helle­feld, Helle­fel­der Str. 39, die Mög­lich­keit, die Hl. Mes­se zu besu­chen. Das Pro­gramm der Orgel­mu­sik in St. Johan­nes hängt aus!

Vor­schau: Am Mon­tag, 19. Mai, ist der Tag der ewi­gen Anbe­tung in der Christ­kö­nig­kir­che. Wir begin­nen mit einer Eröff­nungs­bet­stun­de um 18 Uhr, anschlie­ßend gegen 18.30 Uhr stil­le Anbe­tung und 19.00 Uhr abschlie­ßen­des Hoch­amt mit Te deum und Sakra­men­ta­lem Segen. Herz­lich willkommen!

Für den Feri­en­spaß in den Som­mer­fe­ri­en 2014 suchen wir noch 3–4 Betreu­er (m/​w), bevor­zugt ab 18 Jah­ren (wegen Füh­rer­schein), die sich bereit­erklä­ren wür­den, bei der Pla­nung und Durch­füh­rung des Pro­gram­mes mit­zu­ma­chen. Die­ses fin­det in den ers­ten drei Wochen der Som­mer­fe­ri­en (28. – 30. Kalen­der­wo­che) statt. Das ers­te Vor­be­rei­tungs­tref­fen fin­det am Don­ners­tag, 22. Mai, um 19.30 Uhr im Pfarr­heim Christ­kö­nig statt. Inter­es­sier­te sind ganz herz­lich eingeladen