Gebiet Sun­dern – Wil­de­wie­se Flur­be­rei­ni­gung ermög­licht Inves­ti­ti­on in neue Forst­we­ge

14. Juli 2016
von Redaktion

116 wegebau wilde wieseSun­dern – Wil­de­wie­se (Hoch­sauer­land) Mit schwe­rem Gerät wer­den zur­zeit im Flur­be­rei­ni­gungs­ge­biet „Sun­dern – Wil­de Wie­se“ Wald­we­ge erstellt. Auf einer Län­ge von rund 2,8 km ent­ste­hen durch Aus- und Neu­bau bedarfs­ge­rech­te, den heu­ti­gen Anfor­de­run­gen ent­spre­chen­de Wald­wirt­schafts­we­ge. Damit wird der im letz­ten Jahr geneh­mig­te Wege- und Gewäs­ser­plan umge­setzt.
Der Wege­bau erfolgt mit einer Fahr­bahn­brei­te von 3,50 m in Schot­ter­bau­wei­se. Die Bau­kos­ten für die Maß­nah­men belau­fen sich auf ins­ge­samt ca. 70.000 Euro. Die­se wer­den zu 80 % von der Euro­päi­schen Uni­on, Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und dem Land NRW geför­dert. Die ver­blei­ben­den Kos­ten tra­gen die Teil­neh­mer der Flur­be­rei­ni­gung.
Das Ver­fah­ren wur­de 2013 durch die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg als Flur­be­rei­ni­gungs­be­hör­de als ver­ein­fach­tes Flur­be­rei­ni­gungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. „Ein Ziel die­ses Ver­fah­rens ist unter ande­rem die Siche­rung der Erschlie­ßungs­funk­ti­on der Grund­stü­cke und somit die Mobi­li­sie­rung des nach­wach­sen­den Roh­stof­fes Holz. Mit der Rea­li­sie­rung die­ser Wege­bau­maß­nah­me hat die Teil­neh­mer­ge­mein­schaft der Flur­be­rei­ni­gung einen wei­te­ren wich­ti­gen Schritt zu Ver­bes­se­rung der Wald­struk­tur und zum Gelin­gen der Flur­be­rei­ni­gung Sun­dern – Wil­de Wie­se geleis­tet“, so Bene­dikt Tim­mer, zustän­di­ger Pro­jekt­lei­ter bei der Bezirks­re­gie­rung.