UPDATE! Gast­hof brennt in Sun­dern – Endorf

19. Januar 2013
von Redaktion

Sun­dern-Endorf ( Hoch­sauer­land­kreis ) Am Sams­tag­abend, 19.1.2013 gegen 19.30 Uhr, wur­den die Lösch­grup­pen Endorf und Mein­ken­bracht sowie der Lösch­zug Sun­dern zu einem Brand in einer Gast­stät­te an der Endor­fer Stra­ße alar­miert. Vor Ort stell­te sich he

Gasthof brennt in Sundern - Endorf

Gast­hof brennt in Sun­dern – Endorf

 

raus , das ein Raum des Hau­ses in Voll­brand stand. Auf­grund der Stär­ke des Bran­des konn­te sich die­ser auch auf den Dach­stuhl des Hau­ses aus­brei­ten. Sofort wur­den wei­te­re Kräf­te nach­alar­miert. Zur­zeit lau­fen die Lösch­ar­bei­ten im Orts­teil Endorf auf Hoch­tou­ren. Die Feu­er­wehr ist mit einer gro­ßen Anzahl von Fahr­zeu­gen und Kräf­ten vor Ort.

Wei­te­re Fotos und Infos am Sonn­tag­mor­gen hier auf Dorfinfo.de

UPDATE der Feu­er­wehr:

100 Ein­satz­kräf­te bei Woh­nungs­brand in  Sun­dern-Endorf

Am Sams­tag, den 19.  Janu­ar wur­den die Feu­er­weh­ren aus Endorf, Mein­ken­bracht und Sun­dern um 19.25 Uhr zu einem Woh­nungs­brand alar­miert.

In dem pri­va­ten Wohn­zim­mer des Eigen­tü­mers eines Gast­ho­fes war es aus bis­her noch nicht geklär­ter Ursa­che zu einem Brand gekom­men. Bei Ein­tref­fen der ers­ten Feu­er­wehr­leu­te stand das Wohn­zim­mer bereits im Voll­brand.

Durch geziel­te Lösch­an­grif­fe im Innen­be­reich unter schwe­rem Atem­schutz  und auch den mas­si­ven Ein­satz über das Vor­dach, sowie über die Dreh­lei­ter aus Sun­dern konn­ten die Ein­satz­kräf­te ein wei­te­res Aus­brei­ten des Scha­dens­feu­ers ver­hin­dern. Eben­falls konn­te ein Über­grei­fen auf das Nach­bar­ge­bäu­de ver­hin­dert wer­den. Um genü­gend Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger vor­hal­ten zu kön­nen, wur­den kur­ze Zeit spä­ter auch noch die Kame­ra­den aus dem benach­bar­ten Sto­ckum alar­miert, so dass  letzt­end­lich rund 100 Feu­er­wehr­frau­en und  ‑män­ner im Ein­satz waren.

Nach­dem das Feu­er soweit gelöscht war, rück­ten die aus­wär­ti­gen Weh­ren wie­der ein. Ledig­lich die LG Endorf stell­te noch eine Brand­wa­che, bei der noch­mals eine Wand­ver­klei­dung an der Dach­schrä­ge abge­nom­men wur­de, um die letz­ten Glut­nes­ter zu besei­ti­gen. Die Wär­me­bild­ka­me­ra unter­stüt­ze bei der Suche nach ver­steck­ten Glut­rück­stän­den.

Bei dem Ein­satz wur­de eine Per­son mit Ver­dacht auf Rach­gas­in­to­xi­ka­ti­on vom Ret­tungs­dienst über­nom­men. Zur Ermitt­lung der Brand­ur­sa­che hat die Kri­po die Arbeit auf­ge­nom­men. Die Orts­durch­fahrt war den gan­zen Abend wäh­rend des Ein­sat­zes in bei­de Rich­tun­gen gesperrt.

Micha­el Har­mann – Pres­se­spre­cher Feu­er­wehr Stadt Sun­dern
Update Poli­zei­be­richt:

Brand in einer Gast­stät­te in Sun­dern-Endorf

Sun­dern  Am frü­hen Sams­tag­abend kam es zum Brand in einem Wohn­raum in einer Endor­fer Gast­stät­te. Das Feu­er brei­te­te sich auf den Dach­stuhl aus. Die Feu­er­wehr Sun­dern war mit ca. 100 Mann zur Brand­be­kämp­fung vor Ort. Alle in der Gast­stät­te befind­li­chen Per­so­nen, sowie die Bewoh­ner konn­ten das Gebäu­de recht­zei­tig ver­las­sen, sodass es zu kei­nen Per­so­nen­schä­den kam. Die Brand­ur­sa­che ist noch unge­klärt. Die Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei dau­ern an.

 

Wohnungsbrand Endorf 064