FORT FUN Aben­teu­er­land star­tet hoch moti­viert in die Sai­son 2013

21. März 2013
von Redaktion

Eröff­nung am 29. März • Neue Attrak­ti­on „YuKan Raft“ ab Mai  • Umge­stal­tung der Old­ti­mer Bahn zur „Rocky Moun­tain Ral­lye“ • Wes­tern-Show im „San­ta Fé Express“ kehrt zurück

fortfun2010Best­wig, 20. März 2013 – Am Frei­tag, 29. März, star­tet der größ­te Erleb­nis­park im Sauer­land in die neue Sai­son. Eines der High­lights wird die neue Attrak­ti­on „YuKan Raft“, ein Fahr­ge­schäft des Typs Top Spin 2, wel­ches das Park­team gestal­te­risch per­fekt in die schö­ne Land­schaft des Parks inte­grie­ren wird. Treue Fans des FORT FUN wer­den sich außer­dem über die Neu­auf­la­ge der Wild-West-Show im und am „San­ta Fé Express“ freu­en und die neu gestal­te­te Old­ti­mer Bahn wird die Besu­cher als „Rocky Moun­tain Ral­lye“ in kul­ti­gen Renn­wa­gen der 60er auf eine aben­teu­er­li­che Erleb­nis­rei­se durch die schö­ne Land­schaft der kana­di­schen Rocky Moun­tains schi­cken.  „YuKan Raft“ heißt die neue Attrak­ti­on der Sai­son 2013, wel­che vor­aus­sicht­lich ab Mai die Gäs­te auf den Kopf stel­len wird. „Wir haben uns hier von einer auf­re­gen­den Kanu-Fahrt durch die wil­den Gewäs­ser des Yukon Rivers inspi­rie­ren las­sen und legen sehr viel Wert dar­auf, dass die Attrak­ti­on per­fekt in das land­schaft­lich schö­ne Gesamt­bild des Parks pas­sen wird“, erläu­tert Chris­ti­ne Schüt­te, Mar­ke­ting­lei­te­rin und Pres­se­spre­che­rin des Parks. In dem Fahr­ge­schäft des Typs Top Spin 2 müs­sen sich die Besu­cher in Acht neh­men, denn schnell ver­liert man jeg­li­che Boden­haf­tung „zwi­schen den Flu­ten“ und stürzt kopf­über in einen tosen­den Was­ser­fall hin­ab! Ein eigens für die­se Attrak­ti­on pro­du­zier­ter Sound­track sowie wei­te­re Über­ra­schungs­ef­fek­te wer­den die Fahrt zu einem außer­ge­wöhn­li­chen Erleb­nis machen.  Aber auch für die­je­ni­gen, die den Tag lie­ber etwas ruhi­ger ange­hen möch­ten, hat der Frei­zeit­park etwas Neu­es zu bie­ten: Die belieb­te Old­ti­mer-Bahn „Bever­ly Hills Dri­ve“ erscheint als „Rocky Moun­tain Ral­lye“ in einem völ­lig neu­en Look und die Besu­cher kön­nen eine span­nen­de Erleb­nis­rei­se in kul­ti­gen Renn­wa­gen der 60er durch die auf­re­gen­de Land­schaft der kana­di­schen Rocky Moun­tains erle­ben.   Auch in punk­to Enter­tain­ment setzt der Frei­zeit­park mit gleich drei neu­en „Legen­den des Hei­li­gen Wal­des“ ein Zei­chen: „Wir sind dem Wunsch vie­ler unse­rer Besu­cher und Fans nach­ge­gan­gen, und haben das Show­set am Western­bahn­hof wie­der zum Leben erweckt“, erklärt Chris­ti­ne Schüt­te. „Die Fahrt mit unse­rer Western­bahn „San­ta Fé Express“ gewinnt somit deut­lich an Unter­hal­tungs­wert und hat eini­ge span­nen­de und über­ra­schen­de Show-Momen­te zu bie­ten.“ Auch „Tala Take­nya“, die India­ner-Hel­din der Out­door-Stunt­show, wird sich in die­sem Jahr neu­en Her­aus­for­de­run­gen stel­len müs­sen, um ihre Hei­mat, den  „Hei­li­gen Wald“, zu ver­tei­di­gen und im Saloon wird eine außer­ge­wöhn­li­che Illu­si­ons-Show im Wild-West-Stil für die Unter­hal­tung der gan­zen Fami­lie sor­gen. Da nicht alle Shows par­al­lel an allen Öff­nungs­ta­gen ange­bo­ten wer­den, emp­fiehlt der Park, vor dem Besuch einen Blick auf den Spiel­plan unter FORT​FUN​.de zu wer­fen.       Ins­ge­samt inves­tiert der Park in die­sem Jahr 750.000 Euro, um das Besu­cher­erleb­nis noch wei­ter zu ver­bes­sern. Dazu gehö­ren auch Ver­schö­ne­rungs-Maß­nah­men wie das neue Erschei­nungs­bild des belieb­ten Wel­len­flie­gers im Zen­trum der Wes­tern­stadt oder die Neu­ge­stal­tung des Kin­der­spiel­plat­zes neben der Attrak­ti­on Dark Raver. Außer­dem beschrei­tet das FORT FUN mit neu­em Logo, neu­er Web­site und neu­em Erleb­nis­film auch in der Außen­dar­stel­lung des Parks völ­lig neue Wege: „Uns ist bewusst gewor­den, dass zwei wich­ti­ge Allein­stel­lungs­merk­ma­le unse­res Parks in unse­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­maß­nah­men noch nicht stark genug zum Tra­gen kamen“, erläu­tert Chris­ti­ne Schüt­te. Zum einen die Tat­sa­che, dass wir zwei­fel­los auf­grund unse­rer tol­len Lage in den Sauer­län­der Ber­gen zu den land­schaft­lich schönst­ge­le­ge­nen Parks in Deutsch­land gehö­ren und dar­aus resul­tie­rend, dass man bei uns neben einer gro­ßen Por­ti­on Aben­teu­er auch sehr vie­le ent­spann­te und erhol­sa­me Momen­te erle­ben kann.“   Der Oster­ha­se trifft auf Fun­ny Fux  Am Oster­sonn­tag und ‑mon­tag besucht wie­der der Oster­ha­se das FORT FUN Aben­teu­er­land und sorgt bei den klei­nen wie gro­ßen Besu­chern für gute Lau­ne. Auf einer Oster­wie­se geht es zur span­nen­den Eier­su­che. Das gol­de­ne Ei, „gefüllt“ mit einer Jah­res­kar­te für das FORT FUN, war­tet eben­falls wie­der auf einen glück­li­chen Fin­der.     Seit nun­mehr 41 Jah­ren gibt es das FORT FUN Aben­teu­er­land. Anzie­hungs­punkt für die Besu­cher sind nicht nur die außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­ge­schäf­te, die lau­fend und sehr inten­siv nach höchs­ten Sicher­heits­stan­dards geprüft wer­den. Auch die Lage in den Ber­gen mit­ten im Her­zen des Sauer­lands mit sei­ner wald­rei­chen Umge­bung macht FORT FUN zu etwas Beson­de­rem. Rund 200 Mit­ar­bei­ter sind in dem Park beschäf­tigt und sor­gen sich um das Wohl­erge­hen der Besu­cher. Das FORT FUN Aben­teu­er­land ist ein Unter­neh­men der Com­pa­gnie des Alpes Grup­pe, eine der welt­weit füh­ren­den Gesell­schaf­ten der Fami­li­en­un­ter­hal­tungs­in­dus­trie. Es ist die Adres­se für Frei­zeit­spaß im Sauerland.