Feri­en­park­pro­jek­te im HSK – Wie ist der Stand?

17. Juni 2013
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis. Feri­en- und Frei­zeit­welt Hoch­sauer­land – in Pla­nung sind seit meh­re­ren Jah­ren wei­te­re Feri­en­an­la­gen, z.B. in Andre­as­berg bei Best­wig, in Mars­berg und in Sun­dern. Manch einer fragt sich: „Ist ein so gro­ßes Ange­bot wirt­schaft­lich sinn­voll oder lavie­ren wir uns sehen­den Auges in ein Über­an­ge­bot hin­ein?“

Doch wie ist der Stand bei den geplan­ten Pro­jek­ten?

Nach unse­ren Infor­ma­tio­nen ist über den Feri­en­wohn­park ober­halb von Andre­as­berg in der Gemein­de Best­wig noch nicht end­gül­tig ent­schie­den wor­den. Der Regio­nal­rat hat­te auf eine Ände­rung des Kon­zepts hin­ge­wirkt. Über eine Rea­li­sie­rung des neu­en, abge­speck­ten Kon­zepts wird der Regio­nal­rat in sei­ner Sit­zung am 04. Juli 2013 vor­aus­sicht­lich ent­schei­den.

Und was ist in Andre­as­berg geplant?

„Ein­stim­mi­ges Votum für 60-Mil­lio­nen-Euro-Pro­jekt. Nie­der­län­di­scher Inves­tor begrüßt Ent­schei­dung. Die ers­ten Häu­ser sol­len Mit­te des Jah­res 2014 ste­hen. Die ers­ten unver­bind­li­chen Gesprä­che lie­gen fast zehn Jah­re zurück. Nach Jah­ren des Still­stands und hef­ti­ger Dis­kus­sio­nen kommt Bewe­gung in das 60-Mil­lio­nen-Euro-Pro­jekt eines nie­der­län­di­schen Inves­tors. Der geplan­te Bau eines Feri­en­parks in Best­wig-Andre­as­berg am Stüp­pel rückt näher. … Der Regio­nal­rat emp­fiehlt in sei­nem Beschluss, die Anzahl der geplan­ten Häu­ser von 350 auf 200 bis 250 Ein­hei­ten zu begren­zen. 22 des 40 Hekt­ar gro­ßen Are­als hält er für die Bebau­ung geeig­net.“

Sie­he:
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/ferienpark-in-andreasberg-wird-gebaut-2014-sollen-die-ersten-haeuser-stehen-id7391217.html

Eine „Jubel­mel­dung“ aus Best­wig von Anfang die­ses Jah­res liest sich so:
http://www.bestwig.de/bestwig-a-z/aktuelles/datum/2013/januar/31/artikel/einstimmige-rueckendeckung-fuer-ferienpark-konzept-am-stueppel.html

Bezüg­lich des geplan­ten Feri­en­parks Gut Wie­ringsen in Mars­berg gibt es wenig bis kei­ne Neu­ig­kei­ten. Offen­bar ist der Land­schafts­ver­band West­fa­len-Lip­pe (LWL) immer noch auf der Suche nach einem Inves­tor!?

Was ist bzw. was war in Mars­berg geplant?

„Seit 2008 ist die Stadt dabei, auf dem ehe­ma­li­gen Mus­ter­hof ‘Gut Wie­ringsen’ vor den Toren von Mars­berg einen natur­ori­en­tier­ten Feri­en­park mit dem Schwer­punkt Gesund­heit zu ent­wi­ckeln. Geplant waren bis zu 300 Wohn­ein­hei­ten auf dem weit­läu­fi­gen Gelän­de im Die­mel­bo­gen. Das rund 500.000 qm gro­ße Gelän­de mit den Ende der 30-er Jah­re errich­te­ten Guts­ge­bäu­den befin­det sich in Besitz des Bau- und Lie­gen­schafts­be­triebs des Land­schafts­ver­ban­des West­fa­len-Lip­pe (LWL). Unter Ein­bin­dung des Gesund­heits­stand­or­tes Mars­berg, wer­de das geplan­te Kon­zept sowohl beim Kreis wie auch bei der Bezirks­re­gie­rung ‘grund­sätz­lich als sinn­vol­le Ergän­zung zu bestehen­den Feri­en­parks’ ange­se­hen. Des­halb möch­te die Stadt das Kon­zept auch wei­ter­ent­wi­ckeln und nach einem neu­en Inves­tor suchen.“

Im Mai 2012 mel­de­te die WR, der Inves­tor sei abge­sprun­gen.

Klick:
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/investor-fuer-gut-wieringsen-springt-ab-id6716843.html#1774169422

und:
http://www.wlz-fz.de/Lokales/Waldeck/Bad-Arolsen/Investor-fuer-Ferienpark-mit-300-Wohneinheiten-gesucht

In der Stadt Sun­dern in Ame­cke am Sor­pe­see soll auch etwas „Wun­der­ba­res und Gro­ßes“ ent­ste­hen. Doch nicht alle Bewoh­ner sind mit den Pla­nun­gen ein­ver­stan­den. Es grün­de­te sich eine Bür­ger­initia­ti­ve die das Pro­jekt nicht so ohne wei­te­res pas­sie­ren las­sen will.

Was haben Stadt und Inves­tor in Ame­cke vor?

„Mit dem Pro­jekt Feri­en­park Ame­cke wird die Errich­tung von ca. 220 Feri­en­häu­sern öst­lich des Sor­pe­sees im Orts­teil Ame­cke geplant. Der Feri­en­park ent­steht in einem bis­her geschlos­se­nen Wald­ge­biet in Kup­pel­la­ge ober­halb des Ame­cker Damms. Ange­dacht ist ein 4-Ster­ne Feri­en­dorf incl. Frei­zeit­an­la­gen sowie ein Hotel. Der Inves­tor sagt bis zu 250000 Über­nach­tun­gen pro Jahr vor­aus. Das Pro­jekt soll rein pri­vat­wirt­schaft­lich durch einen nie­der­län­di­schen Inves­tor (Stepin­vest) rea­li­siert wer­den und steht nicht in direk­tem Zusam­men­hang mit dem Pro­jekt Regio­na­le 2013.“

Klack:
http://www.amecke21.de/ferienpark-amecke/

Kur­zes Resü­mee:
200 bis 250 Wohn­ein­hei­ten in Andre­as­berg
300 Wohn­ein­hei­ten in Mars­berg
220 Feri­en­häu­ser in Sun­dern-Ame­cke

… und die alle zusätz­lich zum bestehen­den Ange­bot, wohl­ge­merkt zusätz­lich zu so schi­cken Feri­en­an­la­gen wie dem Landal-Feri­en­park mit sei­nen 200 Häu­sern in „am kah­len Berg“ in Win­ter­berg.

Schau mal:
http://www.schiebener.net/wordpress/?s=landal

Quel­le: Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL)

www.ferienpark-sorpesee.de  .…. www.feriendorf-sorpesee.de