Ein­satz für die Feu­er­wehr in Sundern-Stemel

2. Juni 2014
von Redaktion

980 9803 9804 9802Sun­dern-Ste­mel (Hoch­sauer­land) Am frü­hen Mon­tag­abend wur­den die Lösch­grup­pen Ste­mel und Hach­en zu einem Gas­aus­tritt in der Frank­fur­ter Stra­ße in Sun­dern-Ste­mel alar­miert. Bei Ein­tref­fen an der Ein­satz­stel­le konn­ten die ers­ten Kräf­te der Lösch­grup­pe Ste­mel einen deut­li­chen Gas­ge­ruch im Bereich einer Bau­gru­be fest­stel­len. Dort war bei Erd­ar­bei­ten eine Nie­der­druck­gas­lei­tung beschä­digt wor­den. Die Ein­satz­stel­le wur­de durch die Poli­zei abge­sperrt und ein Rohr, das als Quel­le des Gas­ge­ruchs aus zu machen war, wur­de mit einem hydrau­li­schen Sprei­zer durch die Feu­er­wehr dicht gesetzt. Nach­dem durch den ein­ge­trof­fe­nen Gas­ver­sor­ger nur ein mini­ma­les Aus­strö­men von Gas bestä­tigt wer­den konn­te, wur­de die Ein­satz­stel­le an die­sen über­ge­ben. Die Instand­set­zung der Gas­lei­tung wur­de umge­hend durch den Gas­ver­sor­ger veranlasst.