Der Mathe­ma­ti­ker, der die codier­ten Nach­rich­ten der Nazis knackte

23. Juli 2015
von Redaktion

Raf­fi­nier­ter Spio­na­ge­thril­ler im „Erwach­se­nen-Kino” in der Bibliothek

Sun­dern. Eng­land, zu Beginn des Zwei­ten Welt­kriegs: Der genia­le Mathe­ma­ti­ker Alan Turing wird vom bri­ti­schen Geheim­dienst enga­giert, um – gemein­sam mit einer Grup­pe von Code-Spe­zia­lis­ten – den als unent­schlüs­sel­bar gel­ten­den Enig­ma-Code der deut­schen Wehr­macht zu kna­cken. Mit unkon­ven­tio­nel­len Metho­den und sei­ner arro­gant wir­ken­den Art macht sich Turing jedoch kei­ne Freun­de unter sei­nen Kol­le­gen. Nur die jun­ge Mathe­ma­ti­ke­rin Joan Clar­ke hält zu ihm – sie sieht in ihm eine ver­wand­te See­le, einen Außen­sei­ter, der sich gegen alle Wider­stän­de durch­set­zen muss. Wäh­rend Turing fie­ber­haft an einer elek­tri­schen Rechen­ma­schi­ne arbei­tet, die Enig­ma ent­schlüs­seln soll, kom­men sich die bei­den näher. Doch das Genie Turing hat ein wohl gehü­te­tes Geheim­nis. Soll­te es an die Öffent­lich­keit kom­men, wäre sowohl das Enig­ma-Pro­jekt, als auch Turing per­sön­lich in gro­ßer Gefahr…

Der Erwach­se­nen-Film wird am Don­ners­tag, 30. Juli um 19 Uhr im Dach-Geschoss der Biblio­thek gezeigt.

Der Ein­tritt beträgt 2 Euro pro Person.