Crash Kurs in der Stadt­hal­le

16. März 2016
von Redaktion

cr cr1Mesche­de  Am 16.03.2016 fand die zwei­te Crash-Kurs-Ver­an­stal­tung der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis des Jah­res statt. Gela­den waren die Schü­ler des Berufs­kol­legs Mesche­de, der Kon­rad-Ade­nau­er-Schu­le Frei­en­ohl sowie der St. Wal­bur­ga-Real­schu­le Mesche­de. Somit fan­den weit über 600 Schü­ler den Weg in die Mesche­der Stadt­hal­le. Gebangt folg­ten die Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen den Aus­füh­run­gen und Erzäh­lun­gen der Ret­tungs­kräf­te und Poli­zis­ten, aber auch denen der Unfall­op­fern und Geschä­dig­ten. Neben den jewei­li­gen Unfall­ur­sa­chen kamen hier­bei immer wie­der zur Spra­che, wel­che Fol­gen ein Ver­kehrs­un­fall tat­säch­lich nach sich zie­hen kann.
Hier­bei spra­chen die Teil­neh­mer ins­be­son­de­re von ihren per­sön­li­chen Erfah­run­gen und Gedan­ken, mit wel­chen sie auch noch nach dem Unfall kon­fron­tiert wur­den. Eine nicht immer leich­te Kost für das jun­ge Publi­kum. Die Anspan­nung aber auch das Inter­es­se war den Teil­neh­mern deut­lich anzu­se­hen. Nach gut 90 Minu­ten been­de­ten die bei­den Mode­ra­to­ren Rolf Schem­me und Roger Drin­haus die Ver­an­stal­tung und die nach­denk­lich gestimm­ten Zuschau­er ver­lie­ßen die Stadt­hal­le
Fotos Poli­zei HSK