Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ket: Mit­ma­chen mög­lich machen

18. August 2016
von Redaktion

Anna Hillebrand

Anna Hil­le­brand


Hoch­sauer­land­kreis. Anna Hil­le­brand ist seit April 2016 Bil­dungs- und Teil­ha­be­be­ra­te­rin für alle Schu­len in der Trä­ger­schaft des Hoch­sauer­land­krei­ses. Die Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin berät in fünf Berufs­kol­legs und sie­ben För­der­schu­len zu allen Fra­gen rund um das Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ket.
 
Geför­dert wer­den kön­nen bei­spiels­wei­se eine Teil­nah­me an Tages­aus­flü­gen und mehr­tä­gi­gen Klas­sen­fahr­ten der Schu­le, die Aus­stat­tung des per­sön­li­chen Schul­be­darfs, die Schü­ler­be­för­de­rung, Mit­glied­schaf­ten im Musik- oder Sport­ver­ein, die Mit­tags­ver­pfle­gung sowie eine außer­schu­li­sche Nach­hil­fe, wenn die Lern­för­de­rung begrün­det ist. „Vie­len Eltern sind die ver­schie­de­nen Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten gar nicht bekannt“, zieht Hil­le­brand ein ers­tes Fazit aus ihrer Tätig­keit. Sie hilft auch bei der Antrags­stel­lung.
 
Anspruchs­be­rech­tigt sind Fami­li­en, die Leis­tun­gen nach dem SBG II und SGB XII (Arbeits­lo­sen­geld II, Sozi­al­geld oder Sozi­al­hil­fe), Wohn­geld, Kin­der­zu­schlag oder bestimm­te Leis­tun­gen nach dem Asyl­be­wer­ber­leis­tungs­ge­setz bezie­hen.
 
Ihr Büro hat Anna Hil­le­brand im Berufs­kol­leg Mesche­de und sie ist dort tele­fo­nisch unter 0291/94–5625 oder per E-Mail unter anna.hillebrand@hochsauerlandkreis.de zu errei­chen.