Bei Unfall auf der B 55 schwer ver­letzt

9. Januar 2013
von Redaktion

Poli­zei / Feu­er­wehr: 22-Jäh­ri­ger wird bei Unfall auf der B 55 schwer ver­letzt

Mesche­de (Hoch­sauer­land) Bei einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall auf der Bun­des­stra­ße 55, zwi­schen Immen­hau­sen und dem so genann­ten „Mär­chen­wald”, wur­de am Diens­tag­abend ein 22-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Gese­ke (Kreis Soest) schwer ver­letzt. Er über­hol­te gegen 18:30 Uhr in Fahrt­rich­tung Eslo­he vor einer schar­fen und unüber­sicht­li­chen Rechts­kur­ve einen Auto­trans­por­ter und drei Pkws. Beim Wie­der­ein­sche­ren in der Kur­ve ver­lor er die Kon­trol­le über sei­nen Wagen und kam nach rechts von der Fahr­bahn ab. Er über­schlug sich mehr­fach und kam im Stra­ßen­gra­ben zum Still­stand. Der jun­ge Fah­rer wur­de in sei­nem Auto ein­ge­klemmt und muss­te von der Feu­er­wehr befreit wer­den. Er kam mit schwe­ren Ver­let­zun­gen mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. An sei­nem BMW ent­stand Total­scha­den. Die Bun­des­stra­ße 55 muss­te für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me für etwa eine Stun­de voll gesperrt wer­den. (st)