Bei Fahr­zeug­kon­trol­le Laden­dieb geschnappt

24. Mai 2013
von Redaktion

Mars­berg (Hoch­sauer­land) Don­ners­tag­abend woll­ten die Beam­ten der Poli­zei­wa­che Mars­berg einen Renault-Mega­ne mit Ber­li­ner Zulas­sung kon­trol­lie­ren. Am Orts­ein­gang von Mars­berg gaben sie das Anhal­te­zei­chen und das Fahr­zeug fuhr rechts ran. Noch wäh­rend der Wagen aus­roll­te, öff­ne­te sich die Bei­fah­rer­tür und ein Mann sprang her­aus und lief weg. Auch der Fah­rer woll­te so flüch­te­ten, wur­de aber durch das Zuhal­ten der Tür dar­an gehin­dert wer­den. Trotz sofor­ti­ger Ver­fol­gung konn­te der ande­re Mann nicht auf­ge­grif­fen wer­den. Im Wagen befand sich Die­bes­gut im Wert von über 1.000 Euro In ers­ter Linie Klei­dung, an der noch die Eti­ket­ten befes­tigt waren. Der Mann, der kei­nen Aus­weis bei sich hat­te, wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Es bestand der Ver­dacht, dass er unter Dro­gen­ein­wir­kung stand. Daher wur­de ihm eine Blut­pro­be ent­nom­men. Das Fahr­zeug wur­de sicher­ge­stellt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei konn­te die wah­re Iden­ti­tät des Man­nes ermit­teln. Es han­delt sich um einen 18-Jäh­ri­gen, der in Meck­len­burg-Vor­pom­mern wohnt. Einen Füh­rer­schein hat er aller­dings nicht. Die Poli­zei ermit­telt nun wegen Ban­den­dieb­stahls und Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis unter Dro­gen­ein­wir­kung. Er wur­de nach Hau­se ent­las­sen. Die Ermitt­lun­gen bezüg­lich der Her­kunft des Autos und des Mit­tä­ters dau­ern noch an.