Auto­fah­rer wird bei Ver­kehrs­un­fall leicht ver­letzt

29. Mai 2013
von Redaktion

Schmal­len­berg (Hoch­sauer­land)  Am Mitt­woch­mor­gen um 07:40 Uhr wur­de ein 19-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Mesche­de bei einem Ver­kehrs­un­fall leicht ver­letzt. Der jun­ge Mann war auf der Bun­des­stra­ße 511 von Mailar nach Bad Fre­de­burg unter­wegs. Auf Höhe von Hei­ming­hau­sen kam er aus bis­lang unge­klär­ten Grün­den auf gera­der und regen­nas­ser Stre­cke zu weit nach rechts, so dass er mit einem Klein­trans­por­ter eines 48-jäh­ri­gen Man­nes aus Unna, der in Gegen­rich­tung fuhr, kol­li­dier­te.

Da der Zusam­men­prall seit­lich und nicht fron­tal erfolg­te, wur­de der jun­ge Mesche­der nur leicht ver­letzt, der Lkw-Fah­rer blieb unver­letzt.

Der Sach­scha­den liegt bei etwa 9.000,- Euro. Bei­de Fahr­zeu­ge muss­ten abge­schleppt wer­den, da sie nicht mehr aus eige­ner Kraft fah­ren konn­ten.