Als der Luft­sport­ver­ein Sauer­land „blu­ti­ge­An­fän­ger” zu einem Schnup­per­kurs an den Flug­platz an der obe­ren Hön­ne einlud

8. April 2013
von Redaktion

_MG_0340Sun­dern / Neu­en­ra­de – Kün­trop … ahn­ten  die Gast­ge­ber noch nicht, das die immer­hin 5 Neu­en die­sen Kurs nur ver­mummt, wie Amund­sen am Nord­pol über­ste­hen wür­den. Ein Mäd­chen und vier Jun­gen, einer aus Sun­dern dar­un­ter, waren gekommen,um unter Anlei­tung von Flug,lehrer Lud­wig Fel­len­berg die ers­ten Schrit­te ind dreisi­men­sio­na­le Ele­ment zu wagen, das so kalt der Flug­leh­rer allen­falls bei Extrem­flü­gen im Schwei­zer Enga­din so kalt erlebt hatte,aber im Sauer­land auch noch ncicht erlebt hatte.Die Begeis­te­rung über die ers­ten Flü­ge über dem ver­schnei­ten Sauer­land ließ die Käl­te fest ver­ges­sen. Ein Rund­flug im Motor­seg­ler über das­c­Land der 3000 Ber­ge (so vie­le sind es näm­lich ) war als Höhe­punkt die­ses Schnup­per­lehr­gangs geplant. Der letz­te Flug soll­te es nicht gewe­sen sein, ver­si­cher­ten die „Novi­zen” frei­lich, dann soll­te es end­lich etwas wärm­ner sein.  Unser Bild zeigt die jun­ge Mann­schaft neben dem Segelflug.Doppelsitzer ASK 21, mit dem sie geflo­gen sind.