13-jäh­ri­ger Schü­ler mit Drei­rad bei Unfall leicht ver­letzt

15. Mai 2013
von Redaktion
Polizeimotorrad

Poli­zei­mo­tor­rad

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Am Diens­tag gegen 15:40 Uhr wur­de in Sun­dern ein 13-jäh­ri­ger Schü­ler bei einem Ver­kehrs­un­fall ver­letzt. Der Jun­ge war mit einem Drei­rad auf der abschüs­si­gen Hein­rich-von-Kleist-Stra­ße unter­wegs und über­sah eine Auto­fah­re­rin, die auf der Stra­ße Am Hohen­ber­ge in Rich­tung Grä­fen­berg­ring fuhr. Bei dem Zusam­men­prall des Autos mit dem Drei­rad ver­letzt sich der 13-Jäh­ri­ge leicht, er konn­te aber nach ambu­lan­ter Behand­lung aus dem Kran­ken­haus nach Hau­se ent­las­sen wer­den. An dem Pkw der Frau ent­stand leich­ter Sach­scha­den.

An der Unfall­kreu­zung ist die Vor­fahrt durch „rechts-vor-links”

gere­gelt, so dass der Jun­ge die Vor­fahrt der Frau hät­te beach­ten müs­sen.